Helene Fischer: Nach Super-Bowl-Show: Justin Timberlake sichert sich den Chart-Thron

Justin Timberlakes Erfolgssträhne hält an. Nach seiner erfolgreichen Halbzeitshow beim Super Bowl kann er sich nun auch über Platz eins der Album-Charts freuen.

Nach seinem Mega-Auftritt beim Super Bowl: Justin Timberlake erklimmt die Spitze der Album-Charts Bild: Sony Music/spot on news

Für Justin Timberlake (37) könnte es aktuell kaum besser laufen. Letzte Woche legte der Sänger bei der Halbzeitshow des diesjährigen Super Bowls einen spektakulären Auftritt hin, nun wird er für seine harte Arbeit belohnt. Sein aktuelles Album "Man of the Woods" thront auf Platz eins der Offiziellen Deutschen Album-Charts. Nach seiner "The 20/20 Experience"-Platte aus dem Jahr 2013 ist es für den Sänger seine nunmehr zweite Spitzenplatzierung als Solokünstler.

Im Ranking auf Platz zwei landeten Klubbb3 ("Wir werden immer mehr!") um Florian Silbereisen (36), die damit an Erfolgsgarant Ed Sheeran (26, "Divide") vorbeizogen. Ebenso unter den Top-Fünf: Helene Fischer (33). Der Schlagerstar schafft es mit seinem gleichnamigen Album auf Platz vier. Grund zur Freude hat aber auch die britische Band Saxon. Ihr nunmehr 23. Chartalbum "Thunderbolt" landet auf dem fünften Platz und markiert damit den ersten Top-10-Einstieg der Heavy Metaller in ihrem 40-jährigen Bandbestehen.

Ed Sheeran bleibt bei den Singles in Doppelführung

Aus den Single-Charts ist Ed Sheeran kaum mehr wegzudenken. Der Sänger hält sich mit seinem Hit "Perfect" und der Eminem-Kollaboration "River" in Doppelführung auf dem Treppchen. Bronze geht an Bausas "Was du Liebe nennst". Deutschrapper Ufo361 ("Beverly Hills") schafft es als bester Neueinsteiger auf Rang vier. Aber auch Justin Timberlake geht nicht leer aus. Er sichert sich mit "Say Something", "Filthy" und "Man of the Woods" gleich drei Platzierungen in den Single-Charts.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser