Marco Heinsohn tot

Plötzlicher Krebstod! Sat.1-Moderator stirbt mit 49 Jahren

Marco Heinsohn ist tot. Der gebürtige Hamburger wurde vor allem als Sat.1-Moderator und Hallensprecher des HSV Hamburg bekannt. So nehmen seine einstigen Weggefährten Abschied.

mehr »

Beyoncé: Laut und gefühlvoll: Metallica und John Legend treten bei Grammys auf

Die diesjährigen Grammy-Awards versprechen wieder beste musikalische Unterhaltung. Dafür sprechen jedenfalls Acts wie Metallica, John Legend und viele mehr.

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Wenn am 12. Februar zu der bedeutenden Grammy-Verleihung geladen wird, drücken sich die größten Musikstars der Welt die Klinke in die Hand. Neben den Künstlern, die sich Hoffnungen auf eine Auszeichnung machen können, sind es vor allem die effektvollen Gesangseinlagen zwischen den Vergaben, die alljährlich für Gänsehaut sorgen. Und genau dafür ist angesichts der angekündigten Auftritte auch in diesem Jahr gesorgt. Schließlich werden neben John Legend (38, "Darkness And Light") auch die nimmermüden Legenden von Metallica auftreten. Das berichtet Die US-Branchenseite "Billboard".

Aber natürlich werden sie nicht die einzigen sein, die an dem Abend live performen. Ebenfalls angekündigt für die 59. Ausgabe der Grammy-Verleihung sind die beiden Country-Größen Keith Urban (49) und Carrie Underwood (33). Alleine diese vier Acts haben gemeinsam stolze 29 Grammys in ihrem Trophäenschrank stehen - Tendenz steigend: Sowohl Metallica für ihren Song "Hardwired", als auch Underwood und Urban sind dieses Jahr wieder nominiert.

Das neue Album "Hardwired...To Self-Destruct" von Metallica gibt es hier

Als Favoritin der diesjährigen Veranstaltung geht Beyoncé (35) ins Rennen. Sie ist für stolze neun Grammys nominiert. Knapp dahinter liegen Drake (30), Rihanna (28) und Kanye West (39) mit jeweils acht Nominierungen. Präsentiert wird der Abend von "The Late Late Show"-Moderator James Corden (38), der mit seinem "Carpool-Karaoke" berühmt wurde.

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser