28.11.2016, 14.40 Uhr

MTV Unplugged 2016: Andreas Gabalier zeigt es seinen Kritikern bei Facebook

Andreas Gabalier hat mit seinem Konzert bei "MTV Unplugged" ein neues Kapitel seiner Karriere aufgeschlagen. Doch nicht bei jedem kam das akustische Konzert des Volks-Rock'n'Rollers gut an - jetzt schlägt Gabalier zurück und gibt seinen Kritikern Kontra.

Sein akustisches Konzert bei "MTV Unplugged" brachte Andreas Gabalier einige negative Kritiken ein, auf die der Sänger nun bei Facebook reagierte. Bild: Casten Klick / Electrola / picture alliance / dpa

Was haben Eric Clapton, Nirvana, Herbert Grönemeyer und Andreas Gabalier gemeinsam? Klar, sie alle sind äußert erfolgreiche Musiker - und ihnen allen wurde die Ehre zuteil, im Rahmen von "MTV Unplugged" ein akustisches Konzert zu geben.

Andreas Gabalier als erster Österreicher bei MTV Unplugged

Für den selbsternannten Volks-Rock'n'Roller Andreas Gabalier war dieses Unplugged-Konzert eine besondere Ehre, der 31-Jährige ist immerhin der erste Österreicher, der sich in die illustre Schar der "MTV Unplugged"-Künstler einreihen durfte. Doch so sehr seine Fans den Auftritt des in Kärnten geborenen Musikers feierten - für das akustische Konzert gab es auch frostigen Gegenwind von Kritikern.

Fiese Kritik nach "MTV Unplugged" für Andreas Gabalier

Einer, dem der Unplugged-Auftritt von Andreas Gabalier offenbar gar nicht gefallen hat, ist Christian Schachinger, seines Zeichens Redakteur bei "derstandard.at". Sein herbes Urteil über das "MTV Unplugged"-Konzert von Andreas Gabalier: "Nach einer halben Stunde vor dem Bildschirm sind erst zehn Minuten vergangen. Man fühlt sich irgendwie innerlich erschöpft und schmutzig und möchte dringend duschen", so Schachinger in seiner Rezension.

Doch als Künstler, der im Rampenlicht der Öffentlichkeit steht, muss man damit leben können, dass es auch mal negative Kritiken hagelt. Andreas Gabalier, ohnehin nicht auf den Mund gefallen, nahm sich dem Verriss seines "MTV Unplugged"-Auftritts nun via Facebook an und gab seinen Hatern ordentlich Kontra.

So reagiert Andreas Gabalier auf die Kritik nach dem Konzert

"Heute schenke ich dir, lieber Cristian einmal große Bühne, und sooooo viele Leser wie du sie nie mehr haben wirst!!!", schrieb Andreas Gabalier als Kommentar zum Link zur Kritik von Christian Schachinger, den er auf seiner Facebookseite teilte. Als Sahnehäubchen schrieb Gabalier an seinen Kritiker gerichtet: "Und hats dir nicht gefallen ... dann bohr dir doch ein Loch ins Knie". Inzwischen scheint dem Sänger seine heftige Reaktion ein wenig peinlich zu sein - der Facebookeintrag auf der Seite von Andreas Gabalier wurde mittlerweile gelöscht.

FOTOS: Andreas Gabalier Die peinlichsten Bilder des Volks-Rock'n'Rollers

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/lid/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser