Marco Heinsohn tot

Plötzlicher Krebstod! Sat.1-Moderator stirbt mit 49 Jahren

Marco Heinsohn ist tot. Der gebürtige Hamburger wurde vor allem als Sat.1-Moderator und Hallensprecher des HSV Hamburg bekannt. So nehmen seine einstigen Weggefährten Abschied.

mehr »

Super Bowl: Adele soll beim Super Bowl auftreten

Es gibt keine Frage, dass Adele einer der größten Musikstars des vergangenen Jahres ist. Jetzt ist sie angeblich im Gespräch für die große Halbzeit-Show des Super Bowls. Wäre da nur nicht das Lampenfieber.

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Derzeit gibt es nur wenige aktuelle Musikstars, die annäherungsweise so erfolgreich und beliebt sind wie Adele (28, "When We Were Young"). Im kommenden Jahr könnte nun ein absoluter Karrierehöhepunkt für die Britin folgen. Adele soll womöglich in der berüchtigten Halbzeit-Show des Super Bowl auftreten - dem alljährlichen Endspiel der National Football League (NFL), das 2016 alleine in den USA von 167 Millionen Fernsehzuschauern live gesehen wurde.

Gegenwärtig versuchen die Verantwortlichen unbedingt Adele für die Show zu engagieren, wie die britische "The Sun" berichtet. Eine anonyme Football-Quelle erklärt: "Derzeit gibt es auf der Welt niemanden größeren als Adele und die NFL unternimmt absolut alles, um sie zu einer Unterschrift zu überreden." Nur ein Hindernis gäbe es bei der Sache: "Es sind Adeles Nerven, die das Problem sind." Das gute alte Lampenfieber also. Sollte Adele wirklich auftreten, tritt sie damit in die Fußstapfen von Stars wie Prince, Beyoncé, Coldplay, Katy Perry, Madonna oder auch Bruce Springsteen.

Bei Clipfish sehen Sie die Musikvideos zu "Hello" und weiteren Hits von Adele

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser