Lollapalooza 2016: Wiederholung bei RedBull-TV: So sehen Sie die Highlights des Musik-Festivals

Das älteste Festival Amerikas feiert Geburtstag! Ganze 25 Jahre existiert das Lollapalooza Festival nun schon. Hochkarätige Bands wie die Red Hot Chili Peppers oder Radiohead heizten rund 400.000 Musikbegeisterten ein. So sehen auch Sie ihre Lieblingsbands in der Wiederholung.

Lollapalooza-Festival 2016: Auch die Red Hot Chili Peppers feiern mit. Bild: dpa

Das Lollapalooza Festival ist eines der ältesten Musikfestivals Amerikas. Mit Alternativ-Rock, Rap, Punkrock, Indie, Comedy, Mode und Kunst bietet die Open Air-Veranstaltung jede Menge Abwechslung. Kein Wunder daher, dass das Festival mittlerweile zahlreiche Ableger hat, darunter auch in Deutschland.

Lollapalooza Festival 2016 in Chicago im Grand Park

Vom 29.07 - 31.07.2016 feierte das Festival seinen 25. Geburtstag. Stattgefunden hat die große Party dieses Mal im Grand Park in Chicago, wo rund 400.000 Musikfans einige der größten Namen des Musik-Business erleben werden. Und weil 25 Jahre eine wirklich lange Zeit sind, wurde das Festival in diesem Jahr sogar auf vier Tage verlängert und startete daher bereits am Donnerstag, den 28.07.2016. Insgesamt spielten mehr 170 Bands auf acht Bühnen.

Bands, Line-Up, Zeitplan vom Lollapalooza 2016

Zum hochkarätigen Line-Up gehörten in diesem Jahr große Namen wie Radiohead, die Red Hot Chili Peppers, Major Lazer, Bloc Party oder City and Colour. Aber auch Bands der jüngeren Generation wie Daughter, Foals oder Two Door Cinema Club waren ein absolutes Erlebnis. Einen Überblick über das komplette Line-Up gibt derZeitplan, der auf der Internetseite des Festivals aufgeführt ist.

Lollapalooza Festival 2016 im Live-Stream bei Red Bull TV

Wer seine Lieblingsband trotz der Entfernung gern miterleben will, der kann dank Red Bull TV auch in Chicago dabei sein. DieKonzerthighlights sind auch im Nachhinein noch einmal sehen. Red Bull TV stellt ausgewählte Konzerte über Nacht zum Nachschauen online. Unter anderem dabei sind: Daughter, J. Cole, Yesayer, Flosstradamus. Im deutschen TV wird das Festival leider nicht live übertragen.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser