GEZ-Gebühr soll erhöht werden
2,2 Milliarden Euro fehlen! ARD und ZDF fordern "Extra-Soli" für Pensionäre

Millionen Deutsche verweigern bereits jetzt die GEZ-Abgabe! Und das wird sich vermutlich auch nicht ändern. Vor allem nicht, wenn die Sender ARD und ZDF die GEZ-Gebühren demnächst für ihre Pensionäre erhöhen wollen.

Zwangsabgabe soll erhöht werden! ARD und ZDF fehlen 2,2 Milliarden für Pensionäre. Bild: dpa/ Soeren Stache

Millionen Deutsche tun es schon - sie verweigern die GEZ-Abgabe! Und das wird sich demnächst sicher auch nicht ändern. Denn ARD und ZDF sollen 2,2 Milliarden Euro fehlen. Die Folge: Die Sender wollen einen "Extra-Soli" von den Gebührenzahlern fordern.

"Extra-Soli": ARD und ZDF wollen GEZ-Gebühr erhöhen

Aktuellen "Bild"-Berichten zufolge, wollen die ARD und das ZDF die GEZ-Gebühr erhöhen, um das riesige Finanz-Loch von 2,2 Milliarden Euro auszugleichen. Die Zahlen gehen aus dem Bericht der Rundfunk-Kommission "KEF" hervor. Laut "Bild" soll der "Extra-Soli" für die Pensionäre der öffentlich-rechtlichen Sendereine Gebührenerhöhung von 25 Cent im Monat mit sich bringen.

Dieser soll in der von der "KEF" vorgeschlagenen neuen "GEZ"-Gebühr von 17,21 Euro monatlich enthalten sein und ab 2017 von allen Haushalten erhoben werden, so berichtet es "Focus" online. Ein weiterer Grund für die drastischen Maßnahmen sei das alte Versorgungssystem. Dieses wolle man dem "KEF"-Bericht nach zum nächstmöglichen Zeitpunkt schließen. "Die neuen Systeme müssen zu einem deutlich geringeren Versorgungsniveau führen.", heißt es in dem Schriftstück weiter.

Üppige Pensionen: So viel Geld bekommen ARD- und ZDF-Mitarbeiter

Aus dem Bericht geht ebenfalls hervor, wie üppig die Pensionen sind: So erhalten ARD-Mitarbeiter neben ihrer gesetzlichen Rente im kommenden Jahr eine durchschnittliche Pension von 1658 Euro. Beim ZDF kassieren die Pensionäre noch mehr: Nach KEF-Darstellungen liegt die Pension bei sage und schreibe 2008 Euro.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/hos/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

3 Kommentare
  • ossi

    11.02.2016 09:02

    @NOr : Ja, ddr-tv war eintönig....- kein Dreck, kein Klatsch, kein Porno am Nachmittag, keine lästige und bescheuerte Werbung, keine Kosten für den Bürger u.v.m. Gelogen wurde aber auch damals ohne Ende! Einfach schrecklich....... ;))

    Kommentar melden
  • hellboy

    11.02.2016 08:56

    ARD und ZDF wollen die GEZ-Gebühren demnächst für ihre Pensionäre erhöhen? SCHMAROTZER = Beamten-Pest = Nichts geben, nur nehmen. Brauchen wir nicht. Wollen wir nicht.

    Kommentar melden
  • NOr

    11.02.2016 01:58

    Fernsehen wie in der DDR, nur musse noch bezahlen.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser