Homosexualität in Computerspielen
In diesem Game können Sie nackte Männer ordentlich einseifen

Schwule und Lesben werden in der Gesellschaft immer mehr akzeptiert. Diesem Trend passt sich auch die virtuelle Welt an. So wundert es nicht, das Homosexualität auch in Videospielen zum Thema wird.

Die erste "Prüfung" bei "Rinse and Repeat" ist ein Nackter mit Sonnenbrille. Bild: news.de screenshot (youtube/debacleus)

Die Gesellschaft öffnet sich immer mehr den Homosexuellen. Das macht auch vor der Welt der Videospiele nicht halt. Wurden die Games bisher immer nur für ein, zu meist männliches, heterosexuelles Publikum designt, scheint nun auch in der virtuellen Zeit die Revolution der Schwulen und Lesben angekommen zu sein. Man sollte sich also nicht wundern, wenn plötzlich ein schwuler Schläger auftaucht, statt ein frauen-vernaschender Badboy.

Dann wird kräftig eingeseift. Bild: news.de screenshot (youtube/debacleus)

"Rinse and Repeat": Der virtuelle Traum eines homosexuellen Mannes?

Da gibt es zum Beispiel das Game "Rinse and Repeat", welches kostenlos im Internet zu haben ist und genau das beinhaltet, was der Name verspricht. Der Spieler befindet sich in einem öffentlichen Duschraum und seine Aufgabe ist es, den schärfsten Mann im Raum so richtig einzuseifen und eine Rückenmassage zu verpassen, die ihn umhaut. Gut, warum der Typ dann eine Sonnenbrille in der Dusche aufhat bleibt fraglich, doch ist er zufrieden mit dem "Rücken-Gerubbel", bekommt der Spieler entsprechend viele Herzchen.

Lesen Sie auch: So versaut sind Computerspiele.

Mehr als Homosexualität an sich wird die Darstellung des männlichen Körpers diskutiert

Doch es gibt so einigen Widerstand und viel Kritik an dem Spiel. Während es einige mögen, oder einfach nur witzig finden, sehen andere darin eine Degradierung des Mannes. Auch auf YouTube wird über das Spiel kontrovers diskutiert. "Wenn das eine Frau wäre, würden die Feministinnen sagen: 'Ihr seid Männer und das ist eine Kultur der Vergewaltigung!!' Hier sind es Männer, und heterosexuelle Männern sind so: 'hmm ok, interessiert mich nicht'". Ein anderer User schreibt: "Auch wenn es irgendwie einen komischen Charakter hat, wegen der Musik und der Stimmen, denke ich, ist das eine schöne Repräsentation der männlichen Sexualität."

Ziel vor Augen: Der "Massierte" gibt Rückmeldung, ob man seine Sache gut macht, oder eben nicht. Bild: news.de screenshot (youtube/debacleus)

Auch andere Spiele, vor allem Rollenspiele, öffnen sich dem Thema Homosexualität. Zum Beispiel "Fallout 4" (2015), "Dragon Age: Inquisition" (2014) oder "Fable" (2005). Viel Aufsehen erregte auch das Action-Adventure-Game "The Last of Us", in dem es zwischen den beiden Hauptfiguren zu einem lesbischen Kuss kommt. Bleibt abzuwarten, wie sich das Thema Homosexualität in Games weiterhin entwickelt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/bua/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

1 Kommentare
  • Redaktion

    01.02.2016 10:00

    Der Kommentar von "Johannes Hemmi" wurde aufgrund eines Verstoßes gegen unsere Netiquette gelöscht.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser