Hans Entertainment hinter Gittern
Youtube-Star Christopher Hans muss ins Gefängnis

Er ist einer der Stars der Social-Media-Gemeinde, hat fast 450.000 Follower auf Facebook und über 100.000 auf Youtube. Doch jetzt müssen die Fans von Hans Entertainment auf seine kultigen Videos verzichten - Hans zieht in den Knast. 

Der Facebook-Star Hans Entertainment muss ab Februar ins Gefängnis. Bild: Youtube/Hans Entertainment Official

"Kennt ihr diesen Hans-Entertainment-Moment, ja ich muss in den Knast", offenbart der Facebook-Star in seinem neuen Video. Zuvor hatte bereits die "Bild" berichtet, dass sich das Leben von Christopher Hans alias Hans Entertainment bald hinter Gittern abspielen wird. Gleich mehrere Delikte werden dem 21-Jährigen zum Verhängnis. Die Folge: Eine Woche Jugendknast. Schon im Februar muss er die Strafe antreten.

Hans Entertainment muss für eine Woche ins Gefängnis

2014 soll er einen Nachbarn bedroht haben, nachdem dieser sich über zu laute Musik beschwert hatte. Außerdem soll er noch Bahnmitarbeiter und Passagiere in einem Regionalexpress beleidigt haben. Das Fass zum Überlaufen brachte aber wohl ein anderer Fall: Wie die "Bild" berichtet, habe er einem Rentner Kaffee ins Gesicht geschüttet. Dieser soll sich beim Bahnpersonal über Hans beschwert haben, da er auf dem Bahn-Gelände eine Zigarette geraucht hat.

Christopher Hans alias Hans Entertainment bereut sein Verhalten nicht

Nicht die ersten Fehltritte des Schwergewichts aus Kenzingen, der mit kurzen Clips sein Leben öffentlich zur Schau stellt und sich normalerweise von seiner Genießer-Seite zeigt. In Freiburg stand er mit salafistischen Hasspredigern auf einer Bühne und in einem seiner Videoclips ist zu sehen, wie an seiner Zimmerwand eine kaiserliche Kriegsflagge hängt. Diese wird sonst von Neo-Nazis bei Aufmärschen missbraucht. Hans zufolge sind beides "Phasen der Selbstfindung", die er inzwischen überwunden habe. Nun geht es für ihn ins Gefängnis, doch das scheint ihm nichts auszumachen, wie er in seinem neuestem Video preisgibt: "Bereue ich, was ich getan haben? Nein! Einfach nein. Ich stehe zu meiner Meinung, auch wenn mich das eine Woche meiner Freiheit kostet."

Auch interessant: Diese Kleine (5) ist der Youtube-Star 2015

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jko/sam/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser