Timberlake probiert was Neues: Nach dem Sex kommen die Kinder

Lange galt Justin Timberlake als Großmeister des angesexten Pop. Nach zwei Jahren Musikpause gönnt sich der Star nun eine familienfreundlichere Ausrichtung: Er macht einen Soundtrack - für den Animationsfilm "Trolls".

Nach dem Sex kommen die Kinder: Justin Timberlake probiert's mit einer neuen musikalischen Ausrichtung. Bild: Tinseltown/Shutterstock.com

"FutureSex/LoveSounds" hieß das Album, das Justin Timberlake 2006 zum Weltstar machte. Nun, knapp zehn Jahre später, ist der 34-Jährige offenbar an eindeutig jugendfreieren Themen interessiert. Nach zwei Jahren Pause hat Timberlake am Dienstag ein neues musikalisches Projekt vorgestellt: Er verantwortet einen Soundtrack, wie "billboard.com" berichtet. Und zwar für den Animationsfilm "Trolls", "Trolle". Timberlake soll die Musik produzieren, aber auch eigene Songs schreiben und singen.

"Sexpop"-Schnuckel Timberlake macht jugendfreien Kinderfilm-Soundtrack

Zu Timberlakes Familiensituation passt die Entscheidung in jedem Falle. Seit 2012 ist er mit Jessica Biel (33, "Easy Virtue") verheiratet, seit April ist er Vater des kleinen Silas - erst an Weihnachten hatte sich Timberlake auf Instagram ausführlich über das "großartigste Geschenk" aller Zeiten, seinen Sohn, gefreut. In "Trolls" soll der Star auch eine Figur sprechen. In die Kinos kommen wird der Film im November diesen Jahres.

Wie Justin Timberlakes Video "Sexyback" entstanden ist, erfahren Sie bei Clipfish

VIDEO:
Video: spot on news

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

lvo/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser