J. K. Rowling: Gibt es eine Fortsetzung? Details über Harrys Sohn

Schon acht Jahre ist es her, dass der letzte Band der "Harry Potter"-Reihe herauskam. Doch die Faszination mit dem Zauberlehrling ist ungebrochen. Nicht zuletzt dank Joanne K. Rowling selbst, die immer wieder neue Informationen über die von ihr geschaffene Welt veröffentlicht. Diesmal twitterte sie pünktlich zum 1. September - dem Einschulungstag in Hogwarts - neue Details zu Harrys Sohn James.

J. K. Rowling könnte der Welt von Hogwarts erneut Leben einhauchen. Bild: Evan Agostini/Invision/AP

Joanne K. Rowling versetzt mit zwei Tweets "Harry Potter"-Fans in helle Aufregung

Schriftstellerin J. K. Rowling (50) hat der Bücherreihe um Zauberlehrling Harry Potter via Twitter erneut Leben eingehaucht. In ihren Tweets spricht die 50-Jährige aber nicht etwa vom Protagonisten persönlich, es geht um dessen Sohn James Sirius Potter."Ich bin in Edinburgh, könnte also irgendjemand in King's Cross James S. Potter alles Gute von mir wünschen? Er beginnt heute in Hogwarts", forderte die Autorin ihre Fans am Dienstag spaßeshalber auf. Leser der Fantasy-Reihe wissen, dass der Hogwarts-Express jedes Jahr am ersten September von Gleis 9 3/4 in dem berühmten Londoner Bahnhof abfährt, um alle Schüler gemeinsam zu der Schule für Zauberer und Hexen zu bringen.

J. K. Rowling twittert neue Details zu Harry Potters Sohn James

Da der erste gemeinsame Sohn von Harry Potter und seiner Frau Ginny dieses Jahr elf Jahre alt ist, wird er nun offenbar eingeschult. Und damit nicht genug: Rowling lässt die Fans wenig später auch noch wissen, in welches der vier Hogwarts-Häuser der Zauberlehrling einziehen darf. "Ich habe gerade gehört, dass James S. Potter (für niemanden überraschend) Gryffindor zugeteilt wurde. Teddy Lupin (Schulsprecher, Hufflepuff) ist enttäuscht", informiert die Autorin ihre Follower weiter. Somit ist auch klar, dass Remus Lupins und Nymphadora Tonks' Sohn Teddy, dessen Pate Harry ist, ein Mitglied des Hauses Hufflepuff geworden ist.

#BackToHogwarts - Fans spekulieren über Fortsetzung

Zwar schwelgen Fans unter dem Hashtag #BackToHogwarts nun in alten Erinnerungen an die magische Welt von "Harry Potter", ein weiterer Buchband steht aber in den Sternen. 2016 soll es immerhin ein Theaterstück namens "Harry Potter und das verwunschene Kind" geben, das laut Rowling aber keine Fortsetzung der Reihe ist. Außerdem wird 2016 die Verfilmung von "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" in die Kinos kommen. Dabei handelt es sich um eines der ersten Lehrbücher der Zauberschule. Neben Eddie Redmayne wird auch Colin Farrell in der Film eine Rolle haben.

Und in zwei Jahren dürfte es wieder Neuigkeiten aus dem Potter-Clan geben: Am ersten September 2017 müsste dann Harrys zweiter Sohn, Albus Severus Potter, eingeschult werden.

Das könnte Sie interessieren: 9 überraschende Fakten über J. K. Rowling.

Sehen Sie den Trailer zum letzten Kino-Abenteuer des Zauberlehrlings, "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2" auf MyVideo.

VIDEO:
Video: spot on news

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

räc/sam/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser