Anwalt eingeschaltet: Udo Jürgens uneheliche Tochter will seine Millionen

Udo Jürgens ist immer noch nicht beerdigt worden, doch der Streit um sein Erbe geht in die nächste Runde. Einem Medienbericht zufolge hat Jürgens uneheliche Tochter Gloria jetzt einen Anwalt eingeschaltet, um "Ungeklärtes besser nachvollziehen" zu können.

Udo Jürgens: Wer bekommt sein Erbe? Bild: dpa

Der große Udo Jürgens ist nach seinem überraschenden Tod im vergangenen Dezember immer noch nicht beigesetzt worden. Viereinhalb Monate später soll es dann doch soweit sein, wie die "Bunte" jetzt berichtete. Sie bezieht sich auf Udo-Jürgens-Biograf Paul Sahner, der zu verstehen gab, dass der Entertainer am kommenden Wochenende seine letzte Ruhe auf dem Wiener Zentralfriedhof finden wird. Allein, eine Bestätigung gibt es dafür nicht, die Friedhofsverwaltung wollte sich zu den Spekulationen nicht äußern.

FOTOS: Udo Jürgens wird 75 Der unermüdliche Troubadour der Deutschen

Lesen Sie hier: Zerbricht seine Familie am Streit um sein Erbe?

Nach dem Tod von Udo Jürgens: Tochter Gloria schaltet Anwalt ein

Doch selbst wenn Udo Jürgens endlich beigesetzt werden würde, der Streit um sein Erbe ist damit wahrscheinlich noch lange nicht beigelegt. Denn wie die "Bild"-Zeitung berichtet, nimmt der Streit um Jürgens Erbe mittlerweile hässliche Züge an. Demnach soll die 20-jährige Gloria Burda, eine uneheliche Tochter von Udo Jürgens, bereits einen Anwalt eingeschaltet haben. Wie die "Bild" berichtet, soll sie volle Akteneinsicht verlangen.

Udo Jürgens uneheliche Tochter Gloria will "Ungeklärtes besser nachvollziehen"

"Das beinhaltet auch die Einsicht in die Patientenverfügungen sowie alle Kontenbewegungen der letzten Jahre.", zitiert die "Bild" Glorias Mutter, Sabrina Burda. Ihre Tochter würde diesen Schritt gehen, um "Ungeklärtes besser nachvollziehen" zu können. Was dieses "Ungeklärte" sein könnte, deutet Sabrina Burda in der "Bild" nur an.

VIDEO: Öffentlicher Abschied von Udo Jürgens in Berlin

Wird Gloria Burda vom Jürgens-Clan benachteiligt?

Doch man könnte davon ausgehen, dass sie ihre Tochter gegenüber den anderen Jürgens-Kinder im Nachteil sieht. "Gloria war bei der Feuerbestattung nicht dabei, weil sie nicht informiert wurde. Sie erfuhr vom Tod ihres Vaters und seiner Einäscherung aus den Medien!", wird Glorias Mutter von der "Bild" zitiert. Vom finanziellen Standpunkt einmal ganz abgesehen...

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser