Von news.de-Redakteurin Jana Koopmann - 06.05.2015, 10.31 Uhr

DURCHGEHÖRT: Mumford & Sons lassen den Folk zu Hause

Auch Folkrock will in die großen Stadien ziehen. Genau dafür haben Mumford & Sons die letzten Monate im Studio verbracht. Heraus kam das neue Album "Wilder Mind". Es ist anders...

Das dritte Album ist immer ein entscheidendes. "Wilder Mind" ist das dritte Album der amerikanischen Folkrocker Mumford & Sons. Ja, genau, die Band, die mit ganz viel Banjo und tollen Songs begeisterte.

Stadionhymnen statt handgemachter Folk

Bei den Brit Awards 2013 waren die vier Jungs einer der Abräumer. Für ihr Album "Babel" hagelte es Preise und vor allem ganz viel Lob. Die Ansprüche der Fans waren also dementsprechend hoch.
Bereits vorab gab es mehrere Auskopplungen aus dem Album und schon die ersten Enttäuschungen: "The Wolf" klingt leider gar nicht typisch nach dem typischen Sound der Briten, sondern erinnert eher an einen Song von Coldplay. Wer also die großen Stadien will, muss sich anpassen. Verstecken trifft es hier leider eher, denn der Sound ist austauschbar geworden.

Keine Instrumente, die noch mit Hand und Fuß bedient werden müssen, alles stoischer Gitarrenpop. Leider. Erinnern wir uns doch gerne an den "Little Lion Man" zurück, der einer der heißesten Songs 2009 waren und das grandiose Debütalbum, welches in einigen Ländern sogar auf Platz 1 schnellte. Davon ist allerdings nicht viel übriggeblieben auf dem "Wilder Man". Kontrabass und Banjo vermisst man schnell, nur der Wunsch nach hymnenartigen Songs und dem großen Stadion ist geblieben.

Es ist ja nichts dagegen einzuwenden, wenn man sich als Band neu erfinden möchte und herumexperimentiert. Allerdings ging dieses Experiment mächtig in die Hose. Bleibt also für alle Fans nur noch das Hoffen auf ein neues typisches Mumford & Sons – Album. Wer Coldplay mag, wird auch das Album mögen. Wer Mumford & Sons mag, wird es verfluchen.

Fazit: 1 von 5 Sternen

Künstler: Mumford & Sons
Album: Wilder Mind
Label: Island (Universal Music)

Wer trotzdem neugierig ist, kann sich die Band im Sommer in Deutschland ansehen und –hören: Am 18. Juli spielen Mumford & Sons auf der Waldbühne in Berlin ihren einzigen Auftritt in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/rut/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser