Neues Album: Mumford & Sons bringen im Mai ihr drittes Album heraus

Nach drei Jahren Pause melden sich Mumford & Sons mit einem neuen Album zurück. Am 1. Mai soll "Wilder Mind" erscheinen und könnte klanglich für eine Überraschung sorgen.

Mumford & Sons: Ben Lovett, Winston Marshall, Ted Dwane und Marcus Mumford (v.l.n.r.)

Bild: Invision2014/spot on news

Fans der Folk-Rock-Band Mumford & Sons dürfen sich freuen: In einer Pressemitteilung kündigten die Briten jetzt ein neues Album an. Es wird den Namen "Wilder Mind" tragen und am 1. Mai erscheinen. Bereits ein paar Tage zuvor, am 27. April, wird die erste Single "Believe" veröffentlicht. Das nunmehr dritte Studio-Album wurde in London mit Produzent James Ford aufgenommen, der unter anderem auch für bekannte Bands wie die Arctic Monkeys oder Florence and the Machine Alben produziert hat.

Der Sänger der Band, Marcus Mumford, beschreibt den Sound der Platte als "eine natürliche Entwicklung, keine Abkehr von den vorherigen Aufnahmen". Fans der alten Folk-Rock-Klänge könnten also durchaus überrascht auf das neue Werk reagieren. Denn für die zwölf neuen Tracks sei kein einziges akustisches Instrument verwendet worden.

Sehen Sie auf MyVideo den Song "Whispers In The Dark" von Mumford & Sons"

VIDEO:
Video: spot on news

"Ja, es fühlte sich ganz natürlich an", so auch die Worte von Ben Lovett über die musikalische Neuausrichtung. Alles sei "eigentlich genauso wie damals, ganz am Anfang. Wir haben einfach Instrumente ausgewählt, die sich gut ergänzen, anstatt auf Biegen und Brechen eine Generalüberholung vorzunehmen."

Mumford & Sons debütierten 2009 mit dem Album "Sigh No More". Drei Jahre später legten sie mit "Babel" nach und stürmten in Großbritannien sowie den USA die Chart-Spitze. In Deutschland, Österreich und der Schweiz belegte "Babel" je den zweiten Platz.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser