Brian: Ex-Schlagzeuger verklagt KoRn

Drummer David Silveria hat ein Hühnchen mit seiner ehemaligen Band KoRn zu rupfen. Genau genommen geht es ihm darum, dass er die Nu-Metaller trotz einer langjährigen Auszeit nie verlassen haben will.

Haben Ärger mit ihrem Ex-Schlagzeuger: KoRn

Bild: Universal Music/spot on news

Schlagzeuger David Silveria (42) ist offenbar richtig sauer auf seine alte Band KoRn ("Love + Meth"): Nachdem er 2006 eine Auszeit bei den Nu-Metal-Urvätern genommen hatte, ersetzten die ihn durch Ray Luzier (44) - zunächst nur vorübergehend, später erklärten Frontmann Jonathan Davis (44) und Co. Luzier jedoch zum festen Bandmitglied. Nachdem KoRn ihn 2013 mit seinem Wunsch nach einer Rückkehr zur Band abblitzen ließen, fühlt sich Silveria nun zu Unrecht ausgebootet und klagt gegen seine ehemaligen Kollegen, wie das Klatschportal "TMZ" berichtet.

Silveria betont der Klageschrift zufolge, dass er bei KoRn nur pausierte und damit seine Besitzansprüche an der Band, die er 1993 mitbegründet hatte, nie aufgegeben habe. Nun fordere er seinen Anteil an den Einnahmen der Gruppe in der Zeit seiner Abwesenheit. Zunächst will er demnach seine früheren Mitmusiker per Gerichtsbeschluss dazu zwingen, ihre Profite offenzulegen. Doch offenbar geht es Silveria nicht nur um das Geld: Der Schlagzeuger fühle sich gekränkt, weil Gitarrist Brian "Head" Welch (44), der die Band 2005 verlassen hatte, anders als Silveria 2012 anstandslos zurückkehren durfte.

Sehen Sie den Clip zum KoRn-Klassiker "Freak on a Leash" auf MyVideo

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser