Kino: «Tammy - Voll abgefahren»: Rasante Komödie

Berlin - Dass sich Melissa McCarthy für keinen Gag zu schade ist, hat sie bereits ausreichend bewiesen.

«Tammy - Voll abgefahren»: Rasante Komödie Bild: Michael Tackett/dpa

In «Tammy - Voll abgefahren» schlüpft sie nun in die Rolle der übergewichtigen Tammy, die zwar ein super Kumpeltyp ist, dafür aber vom Pech verfolgt: Job in der miesen Burger-Bude verloren, Kerl mit einer anderen im Bett erwischt. Kurzerhand macht sie sich mit Ghettoblaster und notgedrungen auch mit ihrer Großmutter Pearl (Susan Sarandon) zu den Niagara-Fällen auf. So skeptisch sie am Anfang war, desto positiver entwickelt sich der Roadtrip durch die USA für sie.

McCarthys Ehemann, Ben Falcone, legt mit «Tammy» sein Regiedebüt vor und hat sich zuvor die komödienerprobte McCarthy «Brautalarm» (2011) für das Drehbuch ins Boot geholt. Ein rasanter, unterhaltsamer Klamauk.

Tammy - Voll angefahren, USA 2014, 96 Min., ab 6 J., von Ben Falcone, mit Melissa McCarthy, Susan Sarandon, Allison Janney, Gary Cole, Dan Aykroyd, Kathy Bates

Filmseite

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser