Kino: «Die zwei Gesichter des Januars»: Thriller im Labyrinth von Knossos

Berlin - Das elegante amerikanische Ehepaar MacFarland macht 1962 Urlaub in Europa und besichtigt die Ruinen auf der Akropolis von Athen.

«Die zwei Gesichter des Januars»: Thriller im Labyrinth von Knossos Bild: Studiocanal/dpa

Dabei lernt es den etwas zwielichtigen jungen Reiseführer Rydal kennen - um gleich darauf auf einen Irrweg aus Täuschung, Betrug, Totschlag und Eifersucht zu geraten. Ihren Tiefpunkt findet die Geschichte in einer Höhle des mythologischen Labyrinths von Knossos auf Kreta. Nach dem gleichnamigen Roman von Krimimeisterin Patricia Highsmith legt der renommierte Drehbuchautor Hossein Amini in diesem Psycho-Thriller zugleich sein Debüt als Regisseur vor - mit den Hollywood-Stars Viggo Mortensen und Kirsten Dunst.

Die zwei Gesichter des Januars, USA/Großbritannien/Frankreich 2013, 96 Minuten, FSK ab 12, von Hossein Amini, mit Viggo Mortensen, Kirsten Dunst, Oscar Isaac

Filmseite

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser