Kino: «Araf»: Jugenddrama aus der Türkei

Hannover - Die 18-jährige Zehra (Neslihan Ataguül) wohnt in einer Industriestadt in der Türkei, arbeitet in einer Autobahnraststätte und träumt davon, wegzugehen.

«Araf»: Jugenddrama aus der Türkei Bild: Claudio Onorati/dpa

Sie verliebt sich in einen viel älteren, schweigsamen Fernfahrer, schlägt die Avancen ihres gleichaltrigen Kollegen aus und gerät in eine Affäre, die ihr Leben prägen und verändern wird. Das Drama «Araf - Somewhere in Between» der türkischen Regisseurin Yeşim Ustaoğlu zeigt in eindringlichen Bildern die Tristesse einer Jugend in der türkischen Provinz und wie schwer es ist, daraus auszubrechen.

Araf - Somewhere in between, Türkei 2012, 124 Min, FSK keine Angabe, von Yeşim Ustaoğlu, mit Neslihan Ataguül, Bariş Hacihan, Özcan Deniz

Filmseite

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser