Kino: «Maleficent» und die dunkle Seite von Dornröschen

Berlin - Wer wagt es, ein Baby kurz nach der Geburt zu verfluchen? Die böse Fee! Was «Dornröschen» widerfährt, bot schon Stoff für unzählige Filme. Auch das Disney-Spektakel «Maleficent - Die dunkle Fee» greift das Märchen der Brüder Grimm auf.

«Maleficent» und die dunkle Seite von Dornröschen Bild: Frank Connor/dpa

Im Mittelpunkt steht aber nicht die Prinzessin, die in einen hundertjährigen Schlaf fällt, sondern die Fee selbst. Der Film geht der Frage nach, warum sie so fies wurde. Angelina Jolie spielt die Magierin, die früher gerecht über das Waldkönigreich herrschte. Doch ein Verrat ließ ihr Herz erstarren. Fortan schwor sie, sich zu rächen und ihr Reich unerbittlich vor Eindringlingen zu schützen, auch vor der Königsfamilie und ihrer neugeborenen Tochter Aurora. So beginnt ein erbitterter Kampf. Mit einem hat Maleficent allerdings nicht gerechnet: dass Aurora so liebenswert ist.

Maleficent - Die dunkle Fee, USA 2014, 96 Min., FSK ab 6, von Robert Stromberg, mit Angelina Jolie, Sam Riley, Elle Fanning

Filmseite

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser