Spitzentreffen zu Zukunft von Hans-Georg Maaßen

Seehofer bestätigt: Maaßen wird Sonderberater im Innenministerium

Tagelang steht die Koalition wegen der Personalie Maaßen am Abgrund. Dann nehmen Merkel, Seehofer und Nahles eine geplante Beförderung des Spitzenbeamten zurück. Aber Maaßen soll einen guten Posten bekommen.

mehr »

Nas: CD-Tipp: Mariah Carey - Me. I Am Mariah - The Elusive Chanteuse

Sämtliche Chart-, Stimm- und Oktavenrekorde hat Mariah Carey in ihrer langen Karriere schon aufgestellt. Ihr 14. Studioalbum ist eine Hommage an den R&B der Neunziger - nicht mehr und nicht weniger.

Das neue Album "Me. I Am Maria"

Bild: Universal/spot on news

Es wird wieder geraucht, geschmust, gehaucht und gewispert: Mariah Carey ist zurück und braucht dazu nur ihre Stimme. Die mittlerweile 44-jährige Mutter von Zwillingen nimmt im Pop-Zirkus die Rolle der totalen Fortschrittsverweigerin ein. Ein eigentlich ganz sympathischer Zug. Im Gegensatz zu, äh, trendbewussten Musikerinnen wie Madonna setzt Carey auf das volle Retro-, sprich R&B-Programm - aus Überzeugung, wie sie in einem Interview angab: "Wieso sollte ich mich vom Pop-Geschehen beeinflussen lassen - das Pop-Geschehen hat sich doch von mir beeinflussen lassen."

Wie sich dieses Album anhört, ist also weniger überraschend. Carey feiert das Neunziger-Comeback mit gefühligen Balladen, Rapper-Sängerin-Duetten und Neunziger-Popbeats (Mariah: "Es war eine tolle Ära"). Bei dieser Art von gefühlsechtem R&B fällt das Wort "Baby" noch immer in jeder Strophe. Manchmal, wie im Song "Supernatural", sind damit aber auch ihre Zwillinge gemeint, deren Gebrabbel und Gelächter ebenfalls zu hören sind - inspiriert von Stevie Wonders "Isn't She Lovely".

Das neue Album "Me. I Am Maria" bei Amazon bestellen

Da Mariah das letzte Jahrzehnt einfach ignoriert, beschränken sich die musikalischen Abenteuer auf ihrem 14. Studioalbum "Me. I Am Maria" auf ein rumpelndes Schlagzeug ("Heavently"), Gospelchöre und das bereits erwähnte Baby-Gebrabbel. Duette mit Sänger Miguel und den Rappern Nas, Wale und Fabolous bringen stimmliche Abwechslung in die Geschichte - auch wenn Carey gerade stimmlich wirklich keine Unterstützung bräuchte.

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser