Leute: Punkrocker Bela B. will kein Anarchist mehr sein

Hamburg - Bela B. (51), der singende Schlagzeuger der Ärzte, kann sich ein Leben als Anarchist nicht mehr vorstellen.

Punkrocker Bela B. will kein Anarchist mehr sein Bild: Henning Kaiser/dpa

«Als junger Punk habe ich antiautoritäre Erziehung als Grundstein für eine ideale Gesellschaft empfunden», sagte der Musiker dem «Hohe Luft Magazin». «Heute bleibe ich brav an jeder roten Ampel stehen, sobald ein Kind in der Nähe ist - und komme mir dabei bisweilen ein bisschen spießig vor», meinte der Vater eines Sohnes, der in Hamburg lebt. Anarchie bedeute für ihn totale Ungebundenheit ohne Gesetze und Hierarchien. Dies habe seinen Reiz, «doch wer sich nach nichts richten will, der dreht sich um sich selbst. Egoismus und Maßlosigkeit greifen um sich.»

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser