Ausstellungen: «Farbenmensch Kirchner» in München

München - Die Pinakothek der Moderne in München zeigt eine ungewöhnliche Kirchner-Ausstellung. Von diesem Donnerstag an ist dort die Schau «Farbenmensch Kirchner» zu sehen, die der Maltechnik des Expressionisten Ernst Ludwig Kirchner (1880-1938) auf die Spur geht.

Mit Hilfe von Infrarot- und Röntgenaufnahmen haben Kunstexperten Licht in den Arbeitsprozess des Künstlers gebracht. Das Ergebnis: «Kirchner ging sehr geplant vor», sagte der Ausstellungskurator Oliver Kase am Dienstag. «Er malte nicht nur impulsiv, was er sah.»

Seine Bildkompositionen seien sehr präzise. Zu sehen sind rund 90 Exponate, darunter auch die Rückseiten einiger Bilder, auf denen Kirchner sich ebenfalls mit Gemälden verewigt hat. Zusätzlich werden die Röntgen- und Infrarotaufnahmen gezeigt, die einen neuen Blick auf Kirchners Arbeit ermöglichen sollen. Die Ausstellung ist bis zum 31. August zu sehen.

Infos zur Ausstellung

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser