Fernsehen: Bei «Schlag den Star» bleiben die Promis unter sich

Berlin - Neues Konzept für die ProSieben-Sommerreihe «Schlag den Star»: Keine Normalsterblichen werden wie bisher gegen mehr und minder bekannte Kandidaten in den Ring steigen, sondern Prominente treten zu den Zweikämpfen an, wie der Münchner Privatsender am Montag mitteilte.

Bei «Schlag den Star» bleiben die Promis unter sich Bild: Britta Pedersen/dpa

Vier Folgen seien vom 19. Juli an geplant. Der Grund für die Veränderung liege nicht an den Quoten, sondern darin, etwas Neues ausprobieren zu wollen, erläuterte ein Sprecher. Moderiert werden die Zweikämpfe von Altmeister Stefan Raab.

In den Spielen treten an: Larissa Marolt gegen Annica Hansen im Duell der Schönheiten, Thore Schölermann und Marco Schreyl im Duell der Moderatoren, der Schlagersänger Michael Wendler gegen den Schauspieler Axel Stein und der TV-Koch Steffen Henssler gegen den Musiker Joey Kelly.

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser