Kino: «Watermark»: Doku über Umgang mit Wasser

Berlin - Aus annähernd 200 Stunden an Rohmaterial haben die Regisseurin Jennifer Baichwal und der Fotograf Edward Burtynsky eine Dokumentation zusammen geschnitten zum Thema Wasser und darüber, wie der Mensch mit diesem so wichtigen Element umgeht.

«Watermark» nimmt uns mit auf eine Reise rund um den Globus, in zehn verschiedene Länder, von jahrhundertealten Reisfeldern über Leder-Gerbereien in Bangladesch, eine künstlich angelegte Wasserstadt in Kalifornien und Zuchtfarmen für Meeresschnecken bis hin zum Kumbh Mela-Fest in Indien, bei dem sich Millionen von Hindus im Ganges reinwaschen.

Seine Europa-Premiere feierte die Doku Anfang 2014 im Rahmen der 64. Internationalen Filmfestspiele Berlin.

Watermark, von Jennifer Baichwal und Edward Burtynsky, Kanada, 2013, 92 Min., FSK o.A.

Watermark

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser