Fernsehen: Ludwigshafener «Tatort» weiter mit Folkerts und Hoppe

Mainz - Das ARD-«Tatort»-Team aus Ludwigshafen soll auch nach dem 25. Dienstjubiläum von Kommissarin Lena Odenthal weiterermitteln - mit Ulrike Folkerts und Andreas Hoppe.

Ludwigshafener «Tatort» weiter mit Folkerts und Hoppe Bild: Patrick Seeger/dpa

«Es sind keine Veränderungen geplant für die Zukunft», sagte der Intendant des Südwestfundfunks, Peter Boudgoust, am Donnerstag in Mainz. Er schloss sie aber nicht kategorisch aus: «Auch hier gilt: Der «Tatort» lebt.» Im «Tatort» zum 60. Einsatz Odenthals («Blackout», 26. Oktober) steht ihr die LKA-Beamtin Johanna Stern zur Seite, ihr Kollege Mario Kopper ist im Urlaub. Dieser Einsatz sei nicht auf Dauer, sagte Boudgoust. Am 30. Mai können Krimi-Fans den Film beim SWR-Sommerfestival in Mainz bereits sehen.

Am 3. November startet das SWR Fernsehen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz mit einer auf 30 Minuten verlängerten «Landesschau aktuell» - von 19.30 Uhr an. Für Rheinland-Pfalz steht der Hauptmoderator («Anchor») fest: Sascha Becker (38). Er ist derzeit einer der Moderatoren der «Landesschau aktuell». Der SWR plant eine Art «Tagesthemen»: «Wir wollen mehr einordnen, wir wollen mehr erklären», sagte SWR-Landessenderdirektorin Simone Schelberg. Längere Berichte, mehr Live-Schalten und mehr Regionalität seien vorgesehen.

Eine neue Live-Diskussionsendung trägt den Titel einer langjährigen Sendung des früheren Süddeutschen Rundfunks (SDR, 1968-1998) im Ersten: «Pro & Contra» ist ab September im SWR Fernsehen mittwochs um 22.00 Uhr zu Streitthemen geplant. Gäste können Politiker, Unternehmer oder Prominente aus dem Unterhaltungsbereich sein, dazu kommen zwei Anwälte sowie Experten, kündigte der SWR an. Das Publikum kann dann pro oder contra abstimmen.

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser