Theater: Volksfest eröffnet Ruhrfestspiele Recklinghausen

Recklinghausen - Mit dem traditionellen Kulturvolksfest zum 1. Mai haben am Donnerstag die Ruhrfestspiele in Recklinghausen begonnen. Wie immer wurde dieser Auftakt als Fest für die ganze Familie im Stadtgarten gestaltet. Es gab Musik und Spiele für Kinder.

Volksfest eröffnet Ruhrfestspiele Recklinghausen Bild: Marius Becker/dpa

Das Bühnenprogramm des Theaterfestivals startet erst am Samstag (3. Mai). Der isländische Regisseur Gísli Örn Garðarsson inszeniert dann Shakespeares «Der Sturm» - das letzte Werk des großen britischen Dramatikers.

Das Festival steht in diesem Jahr unter dem Motto «Inselreiche. Land in Sicht - Entdeckungen». Bis Mitte Juni geht es um Stoffe großer Insulaner, wie der Iren Samuel Beckett oder James Joyce. Bis zum 15. Juni präsentieren die Macher neben den großen Theaterproduktionen auch Kabarett, Musik, Jugendtheater und Ballett. Dem im Februar gestorbenen Schauspieler Maximilian Schell will Festspielleiter Frank Hoffmann eine Hommage mit Filmausschnitten und Erzählungen widmen.

Die Ruhrfestspiele haben eine lange Tradition. Sie gehen darauf zurück, dass Bergarbeiter aus Recklinghausen im ersten Nachkriegswinter Hamburger Theater mit Kohle versorgten - nicht ganz legal an den Besatzungsmächten vorbei. Zum Dank kamen im Sommer darauf Theaterleute aus Hamburg mit einem Programm ins Ruhrgebiet.

Ruhrfestspiele

news.de/dpa

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser