Miley Cyrus: Kranker Popstar: Miley Cyrus muss Europa-Konzerte verlegen

Miley Cyrus hat sich offenbar doch noch nicht richtig erholt: Nachdem sie Mitte April wegen einer allergischen Reaktion im Krankenhaus lag, muss sie jetzt auch Auftritte in Europa absagen.

Dieses Bild postete Miley Cyrus aus der Klinik

Bild: Instagram/Miley Cyrus/spot on news

Miley Cyrus (21, "Wrecking Ball") geht es erneut nicht gut: Sie müsse sich weiter von einer schweren allergischen Reaktion erholen, die sie am 15. April erlitten hat, zitiert "EntertainmentWise" einen Sprecher der Sängerin. Eine Weile hatte sich ihr Zustand gebessert, jetzt seien die Symptome aber zurückgekehrt und die Ärzte könnten ihr nicht erlauben, zu reisen, heißt es weiter. Das Konzert in London am 6. Mai soll aber stattfinden. Verschoben werden müssen die für Freitag und Sonntag geplanten Auftritte ihrer "Bangerz"-Tour in Amsterdam und Antwerpen. Sie sollen Ende Juni nachgeholt werden.

Mitte April ließ die Sängerin ihre Fans via Twitter und Instagram bereits wissen, dass sie in einer Klinik liegt. Sie soll allergisch auf ein Medikament reagiert haben. Auch in den USA hatte sie zuvor bereits Auftritte canceln müssen. In Deutschland sind Shows in Köln am 26. Mai und in Frankfurt am 6. Juni geplant.

Das Album "Bangerz" von Miley Cyrus gibt es hier

Die Hits von Miley Cyrus gibt es auf deluxemusic.tv

VIDEO:
Video: spot on news

Erst am Montag hatte Cyrus in einem Interview mit Ryan Seacrest erklärt, es gehe ihr besser und sie freue sich darauf, ihre Tour fortzusetzen. Über ihren allergischen Schock erzählte sie: "Ich habe das Medikament fünf Tage genommen und alles war gut." Am sechsten Tag sei es ihr plötzlich furchtbar schlecht gegangen. "Wenn du auf etwas allergisch bist, vergiftest du dich selbst und ich habe mich selbst mit etwas vergiftet, von dem ich nicht wusste, dass ich darauf allergisch bin. Es war furchtbar", berichtete der Popstar weiter.

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser