Architektur: Schlüssel für Wachsmann-Haus in Niesky übergeben

Niesky – Das von Konrad Wachsmann (1901–1980) entworfene Holzhaus im sächsischen Niesky ist am Freitag nach mehrjähriger Sanierung übergeben worden. Wie die Stadt als Eigentümerin mitteilte, sind rund 1,6 Millionen Euro in das Denkmal investiert worden.

Schlüssel für Wachsmann-Haus in Niesky übergeben Bild: Matthias Hiekel/dpa

Neben dem Landhaus für den Physiker Albert Einstein in Caputh bei Potsdam ist es eines von zwei noch erhaltenen Holzbauten des bekannten Architekten in Deutschland. Das 1927 errichtete Haus in Niesky war zu DDR-Zeiten Sitz der FDJ-Kreisleitung.

Im September soll es als Ausstellungs-, Kultur- und Informationsforum für Holzbauten der Moderne dauerhaft öffnen.

Wachsmann-Haus

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser