Von news.de-Volontärin Ines Fedder - 10.04.2014, 12.30 Uhr

Tribute to «Lego»: Hier sind sie: Die besten Brickfilme aller Zeiten!

«The Lego Movie» ist im Kino gestartet. Ein Animationsstreifen über die kleinen gelben Lego-Figuren! Alles reine Werbemaßnahme des Spielzeugherstellers. Aber warum? Es gibt doch schon genug geniale Clips der kleinen Plastikmännchen im Netz.

In den USA ist «The Lego Movie» ein Riesenerfolg. Platz eins in den Kinocharts und Tausende von Besuchern. Ab heute ist der Film auch bei uns auf der Leinwand zu sehen und wir fragen uns: Warum eigentlich? Es gibt doch schon genug Video-Bricks der Lego-Helden im Netz.

Die feine Welt der Bauklötze

Was sind eigentlich Brickfilme? Das Wort «Brick» kommt aus dem englischen und bedeutet «Bauklötze». Brickfilme sind kurze oder auch längere Videoclips der kleinen Bauklötzchenwelt «Lego». Durch ein animiertes Start-Stop-System werden einzelne Bewegungssequenzen kleinlich genau aufgenommen und anschließend wie ein Daumenkino abgespielt.

Felix Baumgartner springt aus dem All

Was in der Realität zum Hit wird, darf auch in der Legowelt nicht fehlen! Die Brickfilme bedienen sich an aktuellen Ereignissen und stellen sie nach. Hier wird der spektakuläre Sprung von Felix Baumgartner aus der Stratosphäre maßstabsgetreu 1:350 nachempfunden. Das Weltall hat Lego-Felix damit leider nicht ganz erreicht. Der Witz: Der Film stammt von einer Werbefirma aus Wien. Somit ist klar, dass auch die PR-Branche den Trend erkannt hat und auf die kleinen Lego-Männchen als Werbemaßnahme setzt.

VIDEO: Die Band Coldplay bekommt ein eigenes Lego-Musikvideo von Viva La Vida
Video: Youtube/Dylan Woodley

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Empfehlungen für den news.de-Leser