Johnny Cash: Johnny Cash: Noch genug Material für "vier bis fünf Alben"?

Seit seinem Tod im Jahr 2003 wird Johnny Cash von vielen Musik-Fans schmerzlich vermisst.

Johnny Cash fasziniert seine Fans auch posthum

Bild: Sony BMG/spot on news

Johnny Cash zählt zu den schillerndsten Figuren der modernen Musikwelt: Ein Star des Country seit den 1950ern, erlebte Cash kurz vor seinem krankheitsbedingten Tod im Jahr 2003 mit zerbrechlichen Songs und dem Album "The Man Comes Around" noch einmal ein großes, weltweit beachtetes Comeback. Seither wird der Großmeister des Country schmerzlich vermisst; auch seine posthum veröffentlichten Werke feiern große Erfolge. Aber Cashs Sohn John Carter Cash (44) hat nun gute Nachrichten für alle Fans. Denn offenbar ist das Material im familieneigenen Archiv noch lange nicht erschöpft.

"Es gibt ein paar Dinge, die im Moment in Arbeit sind - wahrscheinlich vier oder fünf Alben, wenn wir alles veröffentlichen", sagte John Carter Cash nun dem britischen "Guardian". Der kleine Wermutstropfen: Ob tatsächlich alle bisher unbekannten Arbeiten Johny Cashs ihren Weg in die CD-Player der Fans finden, das scheint nicht sicher. Zwar gebe es allein drei oder vier Alben von der Qualität der berühmten "American Recordings"-Aufnahmen, aber "einige von ihnen werden vielleicht nie das Licht der Welt erblicken", wie Cashs Sohn weiter sagte.

Eine große Auswahl aus Johnny Cashs Werken können Sie sich hier ersteigern

Johnny Cash war stets ein äußerst produktiver Musiker: Allein 96 Alben erschienen in den 71 Lebensjahren des Stars. Bevor weiteres, archiviertes Material veröffentlicht wird, können sich seine Fans aber ohnehin an einigen ungekannten Perlen erfreuen. Vergangene Woche erschien in Deutschland die CD "Out Among The Stars" mit unveröffentlichten Aufnahmen aus den 1980er-Jahren. Das Album befindet sich derzeit auf Rang eins in der Bestseller-Liste des Online-Versandhändlers amazon.de.

VIDEO:
Video: spot on news

Weitere Klassiker der Musikgeschichte hören Sie gratis bei deluxemusic.tv!

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser