Von news.de-Redakteurin Jana Koopmann - 23.03.2014, 09.00 Uhr

Durch(ge)hört: Julian Le Play mit ganz viel Gefühl

Ein bisschen Xavier Naidoo, noch etwas Philipp Poisel dazu und fertig ist Julian Le Play. Der erst 22-jährige Wiener bringt bereits sein zweites Album in die Charts und steigt mit der ersten Single-Auskopplung «Mein Anker» auch gleich auf Platz 28 der Charts der Alpenrepublik ein. Ein gefühlvolles Werk zum Träumen und Mitsingen.

Julian Le Play, der mit bürgerlichem Namen Julian Heidrich heißt, ist mit seinen jungen Jahren schon mitten im Musikgeschäft angekommen. Bereits als Kind trat er im ORF beim «Kiddy Contest» auf, leckte Blut und trat daraufhin in Konzerten und Studio noch Freiräume schaffen kann, steht im bei einem österreichischen Radiosender als Moderator am Mikrofon.

Eine sanfte Mischung aus Xavier Naidoo und Philipp Poisel

In Deutschland ist er noch recht unbekannt, was sich aber schnell ändern kann, steht doch die musikhörende Gemeinde derzeit sehr auf ruhige und melancholische Klänge, herzerweichende Texte und Schmusemelodien. Julian Le Play begeistert sein Publikum mit einer ausdrucksvollen Stimme und schreibt auch die Texte selber. Ab Mitte April wird man ihn auch in Deutschland sehen und hören können.

Viel Melancholie und Liebe

Wer ein tanzbares Album sucht, ist hier falsch. Julian Le Plays Steckenpferd sind tiefgründige Balladen mit Gänsehautwirkung. Lyrische Texte, die Kopfkino erzeugen. Egal ob «Benzin» oder seine Single-Auskopplung «Mein Anker». Sehnsüchtige Zeilen, die eben diese Sehnsucht wecken. Auch die Liebe kommt nicht zu kurz: «Wir haben noch das ganze Leben» erzählt mit vielen Emotionen von der einen großen Liebe. Etwas schneller wird es dann doch noch. «Karussell» und «Rollercoaster» lassen für einen Moment die Füße wippen. Aber seine nachdenklichen und gefühlvollen Balladen wie «Kartenhaus» machen Julian Le Play als Künstler aus.

Julian Le Play bleibt leise, aber nicht verborgen und wird mit Sicherheit auch in unseren Landen seine Fans finden. Es ist ein schönes Album mit viel Sanftmut und Sehnsucht.

Fazit 4 von 5 Sternen

Album: Melodrom
Interpret: Julian Le Play
Label: Blankomusik

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser