50-jähriges Bandbestehen Die Rolling Stones rocken in London

Songs über Frauen
Besungen, verliebt, verheiratet

Mit einer großen Show in der O2 Arena in London haben die Rolling Stones am Sonntagabend das 50-jährige Bestehen der Band gefeiert. Es war das erste von fünf Konzerten, mit denen die Stones an ihren ersten Auftritt in einem kleinen Londoner Pub erinnern wollten.

Die Rolling Stones standen erstmals im Juli 1962 im Londoner Marquee Club auf der Bühne. Musikalische Ermüdungserscheinungen waren Mick Jagger, Keith Richards, Charlie Watts und Ronnie Wood auch 50 Jahre später beim Jubiläumskonzert in London nicht anzumerken. Nur in den tiefen Furchen in ihren Gesichtern war das Alter der Musiker zu erkennen.

Während der zweieinhalbstündigen Show bekamen die jetzigen Stones auch Unterstützung durch die früheren Bandmitglieder Bill Wyman und Mick Taylor. Es war der erste Auftritt der Rockband in dieser Besetzung seit mehr als 20 Jahren. «Es ist erstaunlich, dass wir das noch immer machen, und es ist erstaunlich, dass ihr immer noch unsere Platten kauft und zu unseren Shows kommt», sagte Jagger an das Publikum gewandt. «Danke, Danke, Danke.»

Betrogene Ehefrauen
Warum lassen sie sich das gefallen?

Das Konzert begann mit einem kurzen Video, in dem einige Stars wie Elton John, Iggy Pop und Johnny Depp die Stones für ihren Mut und ihre Ausdauer lobten. Zur Show gehörte auch eine Video-Homage an die Musiker, die Musik der Stones prägten: Muddy Waters, John Lee Hooker, Otis Redding, Bob Dylan, Johnny Cash und andere. Zu sehen waren dabei auch einige seltene Bilder des jungen Elvis Presley.

Sind Sie schon Fan von news.de auf Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

boi/news.de/dapd

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig