Durchgehört Milow und die Kraft des Liedes

Musiktipp
Milow live mit «Car Wreck In The Lake»
Video: YouTube

Von news.de-Mitarbeiter Michael Kraft
Zusammen mit seinen Fans ist Milow am stärksten - diese Erkenntnis hat jetzt bereits das zweite Livealbum das Belgiers zur Folge. K'Naan zeigt, dass er viel mehr kann als Fußballhymnen. Und ein Meilenstein der Rockgeschichte feiert Geburtstag.

Dass Milow nach Maybe Next Year (2009) nun schon wieder ein Livealbum macht, ist zunächst überraschend. Es gibt aber zwei gute Gründe für From North To South Live. Erstens: Milow liebt Live-Alben. Zweitens: Als Konzertmitschnitt entfaltet die Musik des Belgiers erst ihre ganze Wirkung.

Jonathan Vandenbroeck, so sein bürgerlicher Name, erlebt im Konzert seine Musik quasi als Konzentrat dessen, was er mit ihr vermitteln will. «Ich mag es einfach, meine Lieder live zu singen. Purer kann die Seelenkraft der Lieder nicht sein und die Reaktionen der Zuhörer nicht unmittelbarer. Deshalb liebe ich es, sie auch live auf CD zu bannen.» Die Atmosphäre des Einverstandenseins und Aufgehobenfühlens muss man auf From North To South Live nicht erst in die Lieder hinein interpretieren - sie ist sofort präsent. Die Bewunderung der Fans, das Gemeinschaftsgefühl des Publikums, die Dankbarkeit von Milow für diese Reaktionen – all das ist unverzichtbar für diese Lieder.

Hier geht's direkt zum aktuellen Album vom Milow.

Ganz laut darf das Publikum immer wieder mitsingen und eine sehr aktive Rolle auf diesem Album übernehmen. She Might She Might ist ein gutes Beispiel dafür, das nur mit Banjo und Gesang putzig und rührend beginnt, dann um eine Bottleneck-Gitarre und Percussions ergänzt wird und am Ende die Fans so enthusiastisch und vor allem taktgenau mitklatschend zeigt, als seien sie in der nordkoreanischen Variante der ZDF-Hitparade.

Auch Ayo Technology zeigt später, wie sich Künstler und Publikum hier gegenseitig bestärken. In You Don't Know singen die Fans noch ein wenig beseelter mit. «Das Publikum hat geklatscht, getobt und aus voller Kehle mitgesungen. Sie waren fast wie ein zusätzlicher Musiker», sagt Milow über die Schwierigkeiten, aus 50 Konzertmitschnitten die besten Momente herauszusuchen.

Seine Musik ist hier durchweg hübsch bis harmlos, aber gelegentlich schafft es Milow auch, ein paar Überraschungen und Widerhaken auf From North To South Live unterzubringen. Letztlich beweist aber auch diese Platte: Milow macht Schmusepop, der darum weiß, dass er bloß Schmusepop ist. Und ein Lied braucht bei ihm keine Relevanz jenseits seiner Schönheit.

Hier können Sie Milows Album From North to South Live bestellen.

Künstler: Milow
Album: From North To South Live
Plattenfirma: Homerun Records
Erscheiungsdatum: bereits erschienen

Es ist das berühmteste Plattencover der Welt. Die von Andy Warhol entworfene Banane auf der Hülle von The Velvet Underground & Nico ist nicht nur eine Ikone der Pop-Art, sondern auch der Musikgeschichte. Selbst im Werk von Warhol, nicht gerade arm an plakativen Momenten, sticht sie noch heraus.

Umso erstaunlicher ist, dass die Musik von The Velvet Underground & Nico genau denselben Status erreicht hat. Als die Platte 1967 erschien, war sie zwar ein Flop. Inmitten der Flower-Power-Ära hatte die Truppe aus New York allenfalls sehr düstere Blüten, fleischfressende Pflanzen oder sogar ein bisschen Unkrautvernichtungsmittel im Sinne. Doch wie groß der Einfluss dieses Werks dann über die Jahre wurde, macht am besten das berühmte Zitat von Brian Eno deutlich: «Nur 5000 Leute haben jemals ein Album von Velvet Underground gekauft. Aber jeder Einzelne von ihnen hat eine Band gegründet.»

Hier geht's direkt zu The Velvet Underground & Nico.

Zum 45. Geburtstag der Platte erscheint sie nun als Deluxe-Edition. Für die Über-Fans gibt es eine Box mit sechs CDs, die handlichere Version ist eine Doppel-CD, die das Originalalbum um 20 weitere Tracks ergänzt, darunter unveröffentlichte Alternativ-Versionen, Proben-Mitschnitte aus Andy Warhols «Factory» und die Songs der lang verschollenen Azetat-Pressung vom 25. April 1966.

Das Bonusmaterial entlarvt den Mythos dieser Band nicht, aber erhellt ihn. Die Outtakes zeigen, dass hier nicht nur genialische Momente und spontane Inspiration wirken, sondern dass in dieser Platte auch Arbeit, Herumprobieren und das Ringen um Optimierung stecken. Das Ergebnis bleibt unverändert beeindruckend, vor allem wegen seiner Botschaft: Wir haben die Schnauze voll. Wir haben unsere eigenen Vorstellungen von der Welt. Und wir haben Gitarren.

Hier können Sie das Album bestellen.

Künstler: The Velvet Underground & Nico
Album: The Velvet Underground & Nico (Deluxe Edition)
Plattenfirma: Universal
Erscheinungsdatum: bereits erschienen

Nach dem Monsterhit Wavin' Flag, dem Song zur WM 2010, legt K'Naan nun nach. Auf seinem dritten Studioalbum Country, God Or The Girl zeigt sich der Kanadier mit somalischen Wurzeln aber keineswegs als Animateur für die Massen in den Stadien. Sondern als Künstler mit sozialem Gewissen, einem auch musikalisch großen Horizont und erstaunlichem Talent.

Das Album vereint HipHop, Soul, Pop und Sounds aus Afrika zu einem schillernden, sehr unterhaltsamen Mix. Mit Nelly Furtado, Bono von U2 und Nas (einem der Helden aus K'Naans Jugend) gibt es prominente Gäste, trotzdem ist die Platte geprägt von K'Naans eigenem Stil. Und, nicht ganz unwichtig: Es gibt reichlich Hits. Dazu gehören Is Anybody Out There, die Zusammenarbeit mit Nelly Furtado, das ausgelassene The Sound Of My Breaking Heart und vor allem Hurt Me Tomorrow, geschrieben gemeinsam mit OneRepublic-Frontmann Ryan Tedder, als besten Song des Albums: «Mach' heute nicht mit mir Schluss, heb' dir das doch einfach bis morgen auf» – so lautet die Botschaft, und das gibt dem Track eine reizvolle Atmosphäre zwischen Unbeschwertheit und Verletzlichkeit.

Vieles auf Country, God Or The Girl ist ungewöhnlich, trotzdem hat das Album viel Pop-Appeal und eine enorm entspannte, lebensfrohe Grundatmosphäre. Solange K'Naan weiter solche Musik macht, kann sich der geistesverwandte Wyclef Jean gerne voll und ganz auf seine Politikerkarriere konzentrieren.

Hier können Sie K'Naans Album Country, God Or The Girl bestellen.

Künstler: K'Naan
Album: Country, God Or The Girl
Plattenfirma: A & M
Erscheinungsdatum: bereits erschienen

fod/ham/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig

Neue Alben 2012: Milow, K'Naan, Velvet Underground » Medien » Unterhaltung

URL : http://www.news.de/medien/855362708/neue-alben-2012-milow-k-naan-velvet-underground/1/

Schlagworte: