Neue Konsole Ubisoft will mit Wii U in die Cloud

Ende November erscheint die Wii U. Deren neuer Controller mit Display soll Core- und Casual-Gamer überzeugen. Die größte Spielepalette für die neue Konsole bietet Ubisoft. Warum Far Cry 3 nicht auf die Konsole kommt, und wie Facebook und Free-to-play zur Wii U passen, verrät Ubisoft bei news.de.

Für Gamer: Spiele für die Wii U

Am 30. November bringt Nintendo die Wii U auf den Markt. Die neue Konsole fällt vor allem wegen ihres Gamepads auf. Das ist so groß wie die Konsole selbst und verfügt über ein eigenes Display. Bei einigen Spielen kann sich der Spieler entscheiden, ob sich das Bild über den Fernseher anzeigen lässt oder auf dem Gamepad-Display. Viele Spiele nutzen beide Möglichkeiten.ä

Doch noch hält sich die Menge der Spiele für die Wii U in Grenzen. Selbst Nintendo hält sich auffällig zurück. Publisher Ubisoft, bekannt für Serien wie Assassin's Creed teilt die Zurückhaltung nicht. Sport- und Tanzspiele, Action-Kracher, Casual- und Jump'n'run-Spiel stehen auf dem Programm. Warum die Wii U die Entwickler so begeistert und wie sich Ubisoft die Zukunft der Wii U vorstellt, darüber spricht news.de mit Ralf Wirsing, Managing Director Deutschland bei Ubisoft:

Herr Wirsing, schon zur Gamescom hat Ubisoft ein großes Portfolio für die Wii U gezeigt – wie haben die Ubisoft Entwickler die erste Begegnung mit der Konsole erlebt? Wie war das Spielgefühl?

Ralf Wirsing: Wir veröffentlichen für die Wii U neue Spiele wie Zombi U, bringen aber auch bekannte Marken wie Rayman, Just Dance und Raving Rabbits auf diese Konsole. Unsere Entwickler waren über die Möglichkeiten der Wii U ganz aus dem Häuschen und hatten viel Spaß dabei, zu experimentieren und neue Ideen auszuprobieren. Und die Konsole verändert die Art und Weise, wie Spieler mit ihren Spielen umgehen. Asymmetrisches GameplayBei dieser Art des Spielerlebens, gibt es zwei völlig unterschiedliche Sichtweisen auf das Spiel, die aber gleichzeitig stattfinden. Jeder Spieler sieht also etwas anderes, aber beide müssen miteinander interagieren. zum Beispiel ist etwas, das unsere Teams begeistert, weil es Spielern erlaubt, miteinander oder gegeneinander anzutreten, aber jeder auf andere Weise.

Jean-Philippe Caro, Co-Creative Director für Ubisofts Wii-U-Spiele hat die Wii U als «die innovativste Konsole auf der Welt» bezeichnet. Was ist für Ubisoft das Innovative an der Wii U?

Wirsing: Es gibt so viele innovative Features bei der Wii U, deshalb ist es schwierig, nur auf eines einzugehen. Dennoch: Dank des Gamepads kann man das Spiel auf zwei Bildschirmen gleichzeitig sehen und hat eben das asymmetrische Gameplay. Diese Innovation hat das Potenzial, neu zu definieren, wie im Wohnzimmer gespielt wird.

Für welche Art des Spielens steht Wii U aus Ihrer Sicht?

Wirsing: Die Wii U steht für jede Art des Spielens und unser Line-up ist der beste Beweis dafür. Casual Gamer, die mit der Wii eingestiegen sind, können weiterhin so spielen, wie sie wollen. Aber eben viel interaktiver. Die verbesserte Grafik ermöglicht es Core Gamern, ihre Spiele in vollen Zügen zu genießen. In Zombi U, einem unserer Core-Titel, nutzen wir die Multi-Screen-Option, um Angst zu wecken und Spannung zu erzeugen: Während der Spieler auf das Gamepad der Wii U schaut, um  zum Beispiel etwas im Inventar der Spielfigur zu suchen, sind die Zombies auf Achse und können angreifen. In Just Dance 4 unterdessen übernimmt derjenige, der das Gamepad in der Hand hat, die Rolle des «Puppenspielers» und verändert die Choreografien seiner Freunde, die diese so schnell wie möglich umsetzen müssen. Damit haben nun viel mehr Spieler Teil am Just Dance-Erlebnis.

Das größte Spiele-Portfolio für die Wii U hat bislang Ubisoft. Wie wurde entschieden, welche der eigenen Marken es überhaupt auf die Wii U schaffen?

Wirsing: Ubisoft und Nintendo haben eine starke, gemeinsame Entwicklung. Wir waren immer begeistert von neuen Nintendo-Konsolen. Und wir waren auch bei der Einführung von DS, 3DS und Wii stark vertreten. Nun freuen wir uns darüber, ebenso beim Start der Wii U eingebunden zu sein. Wir suchen immer nach Gelegenheiten, neue Formen des Gameplays in unseren Spielen zu bieten, und mit der Wii U ist das möglich. Diese Mentalität teilen Ubisoft und Nintendo. Uns ist daran gelegen, eine Spielepalette zu bieten, die jeden Spieler anspricht.

Neben Casual Games stehen also Core Games. Zu letzteren gehören Assassin's Creed III und Mass Effect 3, die auch Launch-Titel für die Wii U sind. Auf PC und Playstation waren diese Serien immer sehr erfolgreich, nicht zuletzt dank der tollen Grafik. Grafik war aber immer die Schwachstelle bei der Wii. Auf was werden Fans der Spieleserien auf der Wii U verzichten müssen?

Wirsing: Wir denken, die Wii U wird sehr leistungsfähig sein, wenn nicht gar mehr als andere Konsolen, die derzeit auf dem Markt sind. Und wir vertrauen darauf, dass unsere Assassin's Creed-Fans ihren Spaß dabei haben werden, Assassin's Creed III in HD auf der Wii U zu erleben.

Portierungen auf die Wii U kosten laut Ubisoft-CEO Yves Guillemot weniger als 1 Million Dollar. Warum schafft es FarCry 3 dann nicht auf die Wii U?

Wirsing: Das war tatsächlich eine grobe Schätzung von Alain Martinez (Ubisoft-Finanzchef, Anm. d. Red.). Die Kosten, ein Videospiel auf die Wii U zu übertragen, können schwanken, abhängig vom Umfang des Spiels und davon, wie sehr das Team das Spielerlebnis auf die speziellen Features abstimmen muss, die die neue Plattform bietet. Wir haben viele Spiele, die alle Vorteile der Innovationen nutzen - zum Beispiel Zombie U und Rayman Legends. Aber die Ressourcen der Far Cry 3-Teams konzentrieren sich derzeit darauf, das beste Spielerlebnis für Far Cry 3 auf Xbox, Playstation und PC zu erzielen, bevor wir sorgfältig prüfen, was nötig ist, um das Spiel auf die Wii U zu bringen.

Ubisoft setzt seit langem auch stark auf Fitness- und Tanzspiele. Irgendwie ist der Hype um Fitness-Spiele jedoch verloren gegangen. Wird die Wii U das ändern?

Wirsing: Wir haben bereits 25 Millionen Exemplare von Just Dance für die Wii verkauft, und wir haben gerade die vierte Ausgabe veröffentlicht. Dieses Spiel ist auch Teil unseres Wii-U-Line-ups. Und für die Fitness-Titel wird es Sports Connection als neue Marke geben. Zum Start der Konsole kommt außerdem eine Neuauflage von Your Shape. Es ist wichtig, nicht selbstzufrieden zu sein. So lange wir Neuheiten veröffentlichen können, vertrauen wir in Zukunft auch auf Tanz- und Fitnessspiele.

Bei diesen Fitness- und Tanzspielen möchte man erzielte Erfolge gern mit Freunden teilen. Würde Ubisoft Facebook und Co. in die Spiele integrieren, wenn die Wii U es unterstützen würde?

Wirsing: Wir wissen nicht, ob Nintendo Pläne verfolgt, Facebook oder andere soziale Netzwerke in die Konsole zu integrieren. Allerdings suchen wir immer nach Wegen, die Spieler dabei zu unterstützen, miteinander zu interagieren und sich zu vernetzen.

Welche Features fehlen der Wii, die Ubisoft aber gern hätte, um neue Projekte umzusetzen?

Wirsing: Es gibt immer Raum, Neues auszuprobieren. Aber erst einmal sind wir zufrieden mit der Wii U, wie sie ist. Die Konsole bietet so viele Möglichkeiten, dass unsere Entwickler genug damit zu tun haben, alle wirksam einzusetzen und neue Spiele zu schaffen.

Phil Eisler, General Manager von GeForce Grid Cloud Gaming bei nVidia, sagt, in einigen Jahren wird das Cloud Gaming die Konsolen ablösen. Das würde auch für Publisher eine Umstellung bedeuten. Wie bereitet sich Ubisoft auf diese Zukunftsszenario rund um die Wii U vor?

Wirsing: Ubisoft unterstützt Cloud Gaming bereits mit Partnern wie G-Cluster. Wir haben schon einige Erfahrung damit, unsere Spiele so aufzubereiten, dass sie per Cloud ausgeliefert werden können. Sollte sich Nintendo bei der Wii U für diesen Weg entscheiden, werden wir das unterstützen.

Was ist für Ubisoft bei der Wii U wichtig: Spiele, die sich downloaden lassen, oder solche, die man ganz herkömmlich im Laden kauft?

Wirsing: Beides. Digitaler und herkömmlicher Verkauf ergänzen sich und entsprechen den unterschiedlichen Erwartungen und Gewohnheiten der Spieler.

Ganz groß setzt Ubisoft derzeit aber auch auf Free-to-play – wie passt das eigentlich zum Wii-U-Kurs? Und: Ist Free-to-play auch eine Idee für die Wii U?

Wirsing: Satoru Iwata (Nintendo-Präsident, Anm. d. Red.) hat bereits bekannt gegeben, dass es die Wii U Entwicklern ermöglicht, Spiele zu produzieren, die Micro TransactionsAuch: Micropayment. Ein Geschäftsmodell der Videospielbranche, bei der Spieler für Cent-Beiträge Zusatzoptionen erwerben können. nutzen. Gegenwärtig erweitern wir unser Programm von Konsolen-, Mobil und PC-basierten Free-to-play-Angeboten. Zum Beispiel mit Spartacus Legends for the Playstation Network und Xbox Live Arcade, und wir werden davon noch viel mehr veröffentlichen.

loc/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig

Ubisoft Wii U: Ubisoft für Cloud-Dienst, Facebook und Free-to-Play » Medien » Unterhaltung

URL : http://www.news.de/medien/855357311/ubisoft-wii-u-ubisoft-fuer-cloud-dienst-facebook-und-free-to-play/1/

Schlagworte: