J. K. Rowling Sex und Rassismus: «Harry Potter» für Erwachsene

Promi-Bücher 2010
Schreibende Promis

Nach wochenlangen Spekulationen über den Inhalt ist heute das neue Buch von Harry-Potter-Autorin Joanne K. Rowling erschienen. Ein plötzlicher Todesfall ist für Erwachsene - Es geht um Sex und Rassismus

Die Buchläden in Rowlings Heimatland Großbritannien öffneten eine Stunde früher als üblich, um dem Andrang der Fans zu begegnen. In London hatten sich jedoch zunächst kaum längere Schlangen vor den Läden gebildet. In Deutschland erscheint Rowlings erster Roman für Erwachsene in einer Auflage von 500.000.

Das Buch unter dem Titel Ein plötzlicher Todesfall (Originaltitel: A Casual Vacancy) beschäftigt sich mit den Verwicklungen nach dem Tod eines Gemeinderatsmitglieds in einem kleinen englischen Ort. Neue Gräben brechen auf, es geht um Klassendenken und Rassismus. Rowling hatte in Interviews erklärt, auch Erfahrungen aus ihrem eigenen Leben verarbeitet zu haben.

Joanne K. Rowling (47) wurde von der armen Kirchenmaus zur Multimillionärin: Die britische Autorin hat eine Bilderbuchkarriere hinter sich. Schon als fünfjähriges Mädchen spukten der späteren Erfinderin von Harry Potter Fantasiegeschichten im Kopf herum. Mit sechs Jahren schrieb sie ihr erstes Buch über ein Kaninchen. Sie wollte Schriftstellerin werden: «Ich habe das perfekte Naturell für einen Schriftsteller, das heißt ich bin absolut zufrieden, wenn ich allein in meinem Zimmer sitze und mir Dinge ausdenken kann.»

Rowling kam am 31. Juli 1965 im südwestenglischen Chipping Sodbury nahe Bristol zur Welt. Sie studierte Französisch und arbeitete unter anderem in London bei Amnesty International als Sekretärin. Als ihre Mutter mit 45 Jahren 1990 an Multipler Sklerose starb, ging Rowling nach Portugal, wo sie als Sprachlehrerin arbeitete. Dort lernte sie ihren ersten Mann kennen, doch die Ehe hielt nicht lang. Rowling zog mit ihrer vier Monate alten Tochter ins schottische Edinburgh, war arbeitslos und lebte von Sozialhilfe.

Joanne K. Rowling
Ihr Roman für Erwachsene
Video: afp

Die Geschichte ihres Romanhelden Harry Potter erfand die Autorin nach eigener Aussage bereits 1990, als sie auf einen verspäteten Zug von Manchester nach London warten musste. Damals sortierte sie das Geschehen im Kopf vor und kritzelte es in ein Notizbuch. Während der nächsten fünf Jahre feilte sie an den Handlungssträngen der geplanten Bücher weiter und begann mit dem Schreiben des ersten Romans. Als ihr Debüt Harry Potter und der Stein der Weisen im Juni 1997 erschien, wurde Rowling schlagartig zur Bestsellerautorin.

Das Buch erschien beim Londoner Verlag Bloomsbury unter dem Namen J.K. Rowling. Das «K» steht für «Kathleen», den Namen ihrer Lieblingsoma. Rowling benutzte die Initialen auf Anraten ihres Verlegers. Er war besorgt, dass ein Frauenname Jungen als Zielgruppe nicht ansprechen könnte. Doch die Geschichten über den Zauberlehrling wurden zum weltweiten Verkaufsschlager und aufwendig verfilmt. Sie machten Rowling zu einer der reichsten Frauen Großbritanniens, die mit ihrem Vermögen zahllose gemeinnützige Projekte zugunsten von Kindern und Frauen unterstützt. Die 47-Jährige lebt mit ihrem zweiten Ehemann und ihren drei Kindern nach wie vor in Edinburgh.

Harry Potter
Das letzte Stündlein

Sind Sie schon Fan von news.de auf Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

boi/news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig

Neuer Roman von J. K. Rowling: Sex und Rassismus: «Harry Potter» für Erwachsene » Medien » Unterhaltung

URL : http://www.news.de/medien/855351733/neuer-roman-von-j-k-rowling-sex-und-rassismus-harry-potter-fuer-erwachsene/1/

Schlagworte: