Geschichte War Jesus verheiratet?

War Jesus verheiratet? (Foto)
War Jesus verheiratet? Bild: dpa

New York/Rom - War Jesus verheiratet? Ein neu entdecktes Dokument aus dem 4. Jahrhundert soll angeblich Hinweise auf eine mögliche Ehefrau enthalten.

«Jesus sagte zu ihnen: Meine Ehefrau ...», steht nach Angaben der amerikanischen Religionshistorikerin Karen King in koptischen Schriftzeichen auf dem etwa visitenkartengroßen, leicht vergilbten Dokument. Es handele sich um die erste schriftlich dokumentierte historische Aussage, dass Jesus verheiratet gewesen sein könnte. Nach dem Wort Ehefrau ist der Papyrus abgerissen.

Weiter unten steht King zufolge der Satz: «Sie wäre in der Lage, meine Schülerin zu sein.» Die Forscherin der Harvard-Universität stellte das Dokument einem Bericht der «New York Times» vom Mittwoch zufolge in dieser Woche bei einer internationalen Konferenz zu koptischen Studien in Rom vor.

Zahlreiche Forscher hätten die Echtheit des Papyrus, auf dem acht Linien Schrift in schwarzer Tinte zu sehen sind, überprüft, sagte King der Zeitung. Woher das Dokument stammt, sei unklar. Der Besitzer, der das Fragment angeblich gemeinsam mit einem Stapel Papyrus von einem früheren Eigentümer aus Deutschland gekauft habe, wolle anonym bleiben.

Das Dokument ist erkennbar aus einem größeren Stück Papyrus ausgerissen, weswegen nur Textfragmente lesbar sind. Es sei kein eindeutiger Beweis, dass Jesus verheiratet gewesen sei, sagte King. «Aber es legt nahe, dass es unter den frühen Christen eine Überlieferung gab, in der Jesus verheiratet war.»

Die Diskussion darüber, ob Jesus verheiratet war, beschäftigt das Christentum schon seit seinen Anfängen. Der Schriftsteller Dan Brown hatte die Debatte vor rund zehn Jahren mit seinem Welterfolg «Sakrileg», in dem er von einer Ehefrau und Nachkommen Jesus' schreibt, weiter angeheizt.

Bericht der «New York Times»

Webseite von Karen King

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig