Museen Run auf Dresdens Sixtina - Schon 150 000 Besucher

Dresden - Dresdens berühmtestes Gemälde, «Die Sixtinische Madonna» von Raffael, hat auch nach 500 Jahren nichts von seiner Anziehungskraft verloren.

Run auf Dresdens Sixtina - Schon 150 000 Besucher (Foto)
Run auf Dresdens Sixtina - Schon 150 000 Besucher Bild: dpa

Als 150 000. Besucherin wurde am Dienstag eine Mainzerin in der Sonderschau der Gemäldegalerie Alte Meister begrüßt.

Die vor rund zweieinhalb Monaten eröffnete Ausstellung rückt noch bis zum 26. August die Madonna ins Rampenlicht. Mehr als 250 Exponate illustrieren die Geschichte des Kultbildes von der Entstehung in der römischen Renaissance vor 500 Jahren bis zum globalen Mythos in der Gegenwart.

Die Sixtina ist neben Leonardo da Vincis «Mona Lisa» im Louvre das berühmteste Gemälde der Renaissance und die einzige Altartafel von Raffael (1483-1520) in Deutschland. Die Schau beleuchtet das frühe Oeuvre des Künstlers, Entstehung und Umfeld der Sixtina, den Ankauf für Dresden 1754, die Wahrnehmung des Bildes, den Transport nach Russland am Ende des Zweiten Weltkrieges und die Rückkehr in die DDR.

Das 2,69 mal 2,01 Meter messende Gemälde präsentiert sich als «Herz der Schau» erstmals im neuen vergoldeten Rahmen mit neuer Verglasung. Eine Vitrine zeigt Werbeartikel mit den berühmten Engeln der Sixtina, bis hin zum Kitsch.

Informationen zur Ausstellung

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig