Denkmäler Kein Welterbe-Status für Schwetzingen

St. Petersburg/Schwetzingen - Das Land Baden-Württemberg und die Stadt Schwetzingen sind erneut mit dem Versuch gescheitert, die Kurfürstliche Residenz als Weltkulturerbe anerkennen zu lassen.

Kein Welterbe-Status für Schwetzingen (Foto)
Kein Welterbe-Status für Schwetzingen Bild: dpa

Das Welterbe-Komitee der Unesco stellte die Bewerbung am Sonntag in St. Petersburg zurück, damit die deutschen Behörden sie noch einmal überarbeiten können. Zuvor hatten auch Experten das historische Ensemble in der Barockstadt Schwetzingen als nicht einzigartig genug bezeichnet. Am Samstag war das Markgräfliche Opernhaus Bayreuth als 37. deutsche Welterbe-Stätte aufgenommen worden.

«Was das für uns bedeutet und wie wir jetzt weitermachen, dafür müssen wir uns jetzt die gebotene Zeit nehmen», teilte Schwetzingens Oberbürgermeister René Pöltl (parteilos) mit. Stadt und Land könnten einzelne Punkte des Antrags überarbeiten und noch einmal vorlegen.

Wie bereits beim ersten Anlauf vor drei Jahren hatte der Internationale Rat für Denkmalpflege (Icomos) die Ablehnung des Antrags empfohlen. Erfreulicherweise sei es beim Welterbe-Komitee aber nicht zu einer endgültigen Ablehnung gekommen, betonte ein Sprecher der Stadt: «In der Sitzung wurde deutlich, dass Details des Antrags, insbesondere die Gartenmoschee, vielfach auf große Sympathie stoßen, insbesondere in den arabischen Staaten. (...) Nachdem vielfach der Wunsch geäußert wurde, die Bedeutung und Stellung der Gartenmoschee im Schwetzinger Antrag noch einmal genauer zu untersuchen und herauszustellen, räumt das Welterbekomitee jetzt diese Chance ein.»

Schwetzingen bewarb sich mit einem Gesamtensemble aus Schloss, Garten, Stadt und Wirkungsgeschichte um den Status als Welterbe. Die Anlage sei das am besten erhaltene Beispiel einer fürstlichen Sommerresidenz des 18. Jahrhunderts, heißt es im Projektantrag.

Auf der 36. Sitzung des Unesco-Welterbekomitees gab es insgesamt mehr als 30 Anträge von Kultur- und Naturstätten.

Seite des Unesco-Welterbezentrums mit Dokumenten zur Tagung des Welterbekomitees

Infos zur Bayreuther Bewerbung

Schloss Schwetzingen zum UNESCO-Verfahren

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig