Musik Festspiele Mecklenburg-Vorpommern eröffnet

Wismar - Als erstes der drei großen Klassik-Festivals in Deutschland haben die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern die Spielzeit eröffnet. 125 Konzerte an 83 Spielstätten stehen bis Anfang September auf dem Programm.

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern eröffnet (Foto)
Festspiele Mecklenburg-Vorpommern eröffnet Bild: dpa

Zum Auftakt spielte am Samstag in Wismar die NDR-Radiophilharmonie Hannover unter Eivind Gullberg Jensen Werke von Antonin Dvorak und Peter Tschaikowsky. Solist bei dem von rund 800 Musikliebhabern besuchten Konzert in der wiederaufgebauten St.-Georgen-Kirche war der junge Cellist Gabriel Schwabe.

Als Preisträgerin in Residence ist die 23-jährige Violinistin Veronika Eberle in der 23. Festspiel-Saison gleich 14 Mal zu erleben. Die Präsentation aufstrebender Künstler sowie von Weltstars wie der französischen Pianistin Hélène Grimaud oder der Geigerin Julia Fischer an reizvollen Spielstätten machen nach Überzeugung von Festspiele-Intendant Matthias von Hülsen den Erfolg des Klassik-Festivals im Nordosten aus. Die Veranstalter erwarten wieder rund 70 000 Besucher.

Wie bei den anderen beiden großen Sommer-Klassik-Festivals im Rheingau und in Schleswig-Holstein, die beide erst später ihre Saison eröffnen, werden auch bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern vorwiegend Kirchen, Gutshäuser, Klöster, Schlösser und Parks als Spielstätten genutzt. So gastiert Hélène Grimaud bereits am Sonntag in der Festspielscheune von Ulrichshusen.

Am Hauptspielort der Festspiele in der Mecklenburgischen Seenplatte sind in den kommenden drei Monaten 15 Konzerte geplant, unter anderem noch mit der Geigerin Viviane Hagner, der Sängerin Anne Sofie von Otter und dem Cellisten Li-Wei Qin. Bekannte Orchester gastieren in Mecklenburg-Vorpommern, darunter die Dresdner Philharmonie, das NDR-Symphonieorchester, die Philharmonie der Nationen und das Helsinki Philharmonic Orchestra.

Zu den Publikumsmagneten dürften erneut das zweitägige Kleinkunstfest im Ludwigsluster Schlosspark, die Romantische Sommernacht im Park von Schloss Bothmer und die drei Picknick-Pferde-Sinfoniekonzerte auf dem Landgestüt von Redefin zählen.

Programm und Kartenbestellung

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig