Literatur Archiv von Genazino geht nach Marbach

Marbach - Büchner-Preisträger Wilhelm Genazino übereignet sein Archiv dem Deutschen Literaturarchiv Marbach. Neben den Vorstufen seiner Romane, Dramen und Essays enthalte der Bestand umfangreiche Lektoratsunterlagen, Lebenszeugnisse und Fotos, teilte das Literaturarchiv mit.

Archiv von Genazino geht nach Marbach (Foto)
Archiv von Genazino geht nach Marbach Bild: dpa

Genazinos Korrespondenzpartner waren und sind unter anderem Heinrich Böll, Eckhard Henscheid, Brigitte Kronauer und Jürgen Manthey. Eine wichtige Quelle für biografische Arbeiten und die Literaturgeschichte der Bundesrepublik sei das umfangreiche Werktagebuch des 69-Jährigen, mit Stoffen, Szenen und Beobachtungen für seine Buchprojekte.

Genazino, der aus Mannheim stammt und in Frankfurt lebt, hatte 2004 den Büchner-Preis erhalten, die wichtigste literarische Auszeichnung in Deutschland. Bekannt wurde er in den 1970er Jahren mit der «Abschaffel»-Trilogie, die das trostlose Leben eines Frankfurter Angestellten nachzeichnet. Zuletzt erschien sein Roman «Wenn wir Tiere wären».

Mitteilung

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig