Fernsehen Elizabeth II. - Die leidenschaftliche Queen

Elizabeth II. - Die leidenschaftliche Queen (Foto)
Elizabeth II. - Die leidenschaftliche Queen Bild: dpa

Berlin - Auch die Queen ist nur eine Frau, die nach dem Lippenstift in ihrer Handtasche suchen muss. Und der landet nicht immer nur auf dem Mund, sondern manchmal auch auf dem royalen, weißen Handschuh.

Soviel Menschlichkeit muss sein - wenn der Rest schon professionelles Masketragen ist. Hinter die versucht nun - passend zum 60. Thronjubiläum der britischen Monarchin - die ZDF-Doku «Elizabeth II. - Die leidenschaftliche Queen» am Dienstag (29. Mai) zu blicken.

Dass die 86 Jahre alte Königin ihre Hunde und Pferde ebenso verehrt wie ihren Mann Philip ist zwar nicht neu. Vielleicht auch nicht unbedingt, dass sie gern starken Martini trinkt. Dafür wird das Rätsel um ihre Handtasche gelöst. Das Einschalten lohnt sich aber auch wegen der vielen Interviewten, die in der Doku über Elizabeth II. reden.

Mit leuchtenden Augen erzählt Tony Blair, wie das so war, damals, als er zum Amtsantritt bei der Queen anrücken musste. Er sei ihr zehnter Premierminister, habe sie zu ihm gesagt, erinnert sich Englands Ex-Regierungschef (1997-2007) und schiebt noch ein respektvolles «Sie war zu mir immer nett, freundlich und mir sehr wohlgesonnen» hinterher.

Vor Großbritanniens mächtigster Frau, dem Fels in der Brandung, wie sie im Königreich manche nennen, werden also auch gestandene Politiker zu kleinen Schuljungen. Ein starke Frau von mittlerweile 86 Jahren eben, oder wie der Autor Robert Lacey sagt: «Sie liebt starken Martini, der einem die Haare zu Berge stehen lässt.»

In der Dokumentation von Susanne Gelhard und Ulrike Grunewald äußern sich neben Historikern und Autoren auch der Fotograf Arthur Edwards, der die Königsfamilie seit Jahrzehnten begleitet oder Monty Roberts - ihr Pferdetrainer. Dadurch entsteht ein lebendiges Porträt der Queen, über die man zwar alles zu wissen meint, aber doch nicht wirklich weiß, welcher Mensch sich dahinter verbirgt.

Neben bekannten Zahlen und Fakten - 261 Staatsbesuche in 116 Ländern, 60 Jahre auf dem Thron, rund 40 000 verliehene Auszeichnungen - wird der Charakter der Monarchin mit der unendlichen Hutsammlung beleuchtet. Von stoischer Ruhe, eiserner Disziplin, großer Tierliebe, oder Schlagfertigkeit ist die Rede. Und von großer Liebe - zu ihrem Mann Prinz Philip (90), mit dem sie seit 1947 verheiratet ist.

Auf all diese Jahre wirft der Film einen Blick - vom Kriegsende über den Tod von Lady Diana bis hin zur Heirat von Prinz William und Kate. Dabei sieht man die Queen nicht nur bei Staatsempfängen oder Zeremonien, sondern auch ganz alltäglich: Beim Hutkauf, beim Spielen mit ihren Hunden, bei der Fahrt in der Regionalbahn.

Nebenbei löst der Film dann noch das Mysterium um die legendäre schwarze Handtasche der Queen. Was bloß darin steckt, fragen viele seit Jahren. Ein Pass jedenfalls nicht, ein Autoschlüssel ebensowenig - beides besitzt die Queen nicht. Eine Aufnahme enthüllt dann einen Lippenstift - rot. Man könnte sagen: klassisch.

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig