Robert Moog Geniales Google Doodle für Musik-Pionier

Google widmet sein Doodle heute Robert Moog - und hat sich dafür etwas Besonderes einfallen lassen. Zum 78. Geburtstag des verstorbenen Musik-Pioniers können Internetnutzer auf der Google-Startseite Songs mit dem von Moog erfundenen Synthesizer Minimoog komponieren.

Fröhlich und einfallsreich: Die Google Doodles
zurück Weiter Google Doodle für Robert Moog (Foto) Zur Fotostrecke Foto: news.de(screenshot)

Musikalischer Tribut für Robert Moog: Google ehrt den verstorbenen Musik-Pionier und Erfinder des Synthesizers an seinem 78. Geburtstag mit einem Doodle. Und das hat es in sich. Auf der Google-Startseite können Internetnutzer heute mit dem von Moog erfundenen Synthesizer Minimoog eigene Songs komponieren - inklusive der verschiedenen Effekte von Mixer bis Envelope. Die Werke können sogar mit einem angeschlossenen Tonbandgerät aufgenommen und dann mit Freunden geteilt werden.

Über 40 Jahre ist es bereits her, dass der studierte Physiker Robert Moog für einen Meilenstein in der Musikgeschichte sorgte: Die Erfindung des ersten Kompakt-Synthesizers. Der Durchbruch gelang 1968, als die von ihm beschäftigte Musikerin Walter Carlos mit elektronischen Versionen Johann Sebastian Bachs und dem Album Switched-On Bach drei Grammys abräumte. Nur zwei Jahre später wurde auch Moog mit einem Grammy für sein Lebenswerk geehrt. In diesem Jahr hatte er seinen Synthesizer Minimoog präsentiert, der später zum Verkaufsschlager wurde.

Robert Moog prägte Musik der 1970er und1980er Jahre

Doch das war erst der Anfang. Denn von nun an breitete sich der Sound of the Moog in alle möglichen Musikrichtungen aus. Von Frank Zappa über Kraftwerk bis hin zu den Beatles und den Rolling Stones. Robert Moog prägte die Musik der 1970er und 1980er Jahre entscheidend. Später erhielt er für seine Leistungen noch weitere Preise, 1991 den Seamus Lifetime Achievement Award, 2001 den Polar Music Prize und 2002 den Individual Technical Grammy.

2005 starb der in New York geborene Robert Moog an einem Gehirntumor im Alter von 71 Jahren. Damit er nicht in Vergessenheit gerät, erinnert Google mit einem genialen Doodle an einen genialen Musik-Pionier.

phs/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (1) Jetzt Artikel kommentieren
  • Synapsenkitzler
  • Kommentar 1
  • 23.05.2012 12:27

Ich habe ein Video gemacht wie man auf der google Startseite Moog Synthesizer spielen kann! How to play Frazy on Google Doodle Moog Synthesizer (May 2012 - video tutorial) http://youtu.be/06lybi_dAgA :-)

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig