Festspiele Salzburger Pfingstfestspiele mit zahlreichen Stars

Salzburger Pfingstfestspiele mit zahlreichen Stars (Foto)
Salzburger Pfingstfestspiele mit zahlreichen Stars Bild: dpa

Wien/Salzburg - Die Salzburger Pfingstfestspiele setzen in diesem Jahr auf klangvolle Namen. Die künstlerische Leiterin Cecilia Bartoli und ihr Intendant Alexander Pereira schöpfen vor allem beim weiblichen Personal aus dem Vollen, wie die Agentur APA berichtete.

Unter dem Titel «Cleopatra - im Labyrinth von Eros und Macht» treten vom 25. bis 28. Mai neben Bartoli selbst Künstlerinnen wie Anna Netrebko, Vesselina Kasarova, Anne-Sophie von Otter und Sunnyi Melles auf. Die Besetzungsliste bei den Männern kann sich etwa mit den Dirigenten Valery Gergiev und John Eliot Gardiner und den Schauspielern Sven-Eric Bechtolf und Jens Harzer ebenfalls sehen lassen.

Am Beginn steht die Oper «Giulio Cesare in Egitto» von Georg Friedrich Händel. Am Vormittag des 26. Mai ist eine szenische Lesung im Landestheater angesetzt. Unter dem Titel «Cleopatra amorosa» beschäftigen sich Sunnyi Melles, Brigitte Hobmeier, Sven-Eric Bechtolf und Jens Harzer mit William Shakespeares Text.

Am Abend gibt Cecilia Bartoli selbst im Mozarteum barocke Virtuosenarien, und am Sonntag (27. Mai,) steht in der Felsenreitschule eine konzertante Aufführung der Jules-Massenet-Oper «Cleopatre» auf dem Programm.

Am Pfingstmontag, dem 28. Mai, dirigiert Sir John Eliot Gardiner. Das Symphonieorchester und der Chor des Bayerischen Rundfunks spielen Musik von Robert Schumann, Hector Berlioz und Johannes Brahms. Das Finale gehört den Stars aus Russland, Valery Gergiev und Anna Netrebko. Sie präsentieren unter anderem Rubinstein, Prokofjew und eine Uraufführung von Rodion Shchedrin.

Salzburger Festival

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig