Musik Dresdner Musikfestspiele setzen auf die Jugend

Dresden - Die Dresdner Musikfestspiele (15.5.-3.6.) setzen auf die Jugend - auf der Bühne und im Publikum. Auch zur neuen Ausgabe unter dem Motto «Herz Europas» präsentiert das ostdeutsche Klassikfestival neben Stars der Szene und Dresdner Ensembles junge Künstler aus aller Welt.Zum Auftakt am Mittwoch spielt das Curtis Symphony Orchestra aus Philadelphia, eines der besten Nachwuchsorchestern der Welt, in der Frauenkirche ein Brahms-Programm.

Dresdner Musikfestspiele setzen auf die Jugend (Foto)
Dresdner Musikfestspiele setzen auf die Jugend Bild: dpa

Bis zum 3. Juni sind insgesamt 46 Aufführungen geplant. Im Zentrum steht die Musik Österreichs. Viele der jungen Künstler sind eigentlich schon Stars und zählen zu den führenden Interpreten ihres Fachs, darunter Schlagzeuger Martin Grubinger aus Österreich und die moldawische Geigerin Patricia Kopatchinskaja.

«Unsere Erfahrung zeigt, dass junge Stars der Klassik-Szene gute Botschafter der Musik beim jungen Publikum sind. Außerdem gehen wir in neue Konzertorte und versuchen mit gezielten Angeboten die Berührungsscheu mit klassischen Konzerten bei jungen Leuten zu zerstreuen», sagte Intendant Jan Vogler der Nachrichtenagentur dpa.

Die Dresdner Musikfestspiele wurden 1978 gegründet. Sie waren schon zu DDR-Zeiten das bekannteste Klassikfestival im Osten Deutschlands und präsentierten auch Stars aus dem Westen. Gleich zur Premiere kamen die Berliner Philharmoniker mit Herbert von Karajan an die Elbe.

Musikfestspiele

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig