Literatur Tagung zu Johnson und Kempowski in Rostock

Rostock - Unter dem Motto «Uwe Johnson und Walter Kempowski im Dialog» treffen sich vom 11. bis 13. Mai mehr als hundert Wissenschaftler aus Deutschland, der Schweiz und den USA in Rostock.

Tagung zu Johnson und Kempowski in Rostock (Foto)
Tagung zu Johnson und Kempowski in Rostock Bild: dpa

Johnson (1934-1984) und Kempowski (1929-2007) kannten und schätzten sich, sagte Holger Helbig, Inhaber der Uwe-Johnson-Stiftungsprofessur für neuere deutsche Literaturwissenschaft des 20. Jahrhunderts an der Universität Rostock.

Die Experten wollen das Werk beider Autoren vergleichen, denn es weise viele Parallelen auf, sagte Helbig. So haben Johnson und Kempowski nicht nur über ihre Heimat geschrieben, beide haben auch dokumentarisch gearbeitet und Mecklenburger Archive nach Material absuchen lassen.

Beide Schriftsteller mussten die DDR verlassen. Der im pommerschen Cammin geborene Johnson hat sie nie wieder betreten können, der Rostocker Kempowski konnte seine Heimat erst nach der Wende wieder aufsuchen. Uwe Johnson habe 1971 zuerst Kontakt zu Kempowski aufgenommen, nachdem er dessen Roman «Tadellöser und Wolf» gelesen hatte.

Organisatoren der Konferenz sind die Universität Rostock, die Uwe-Johnson-Gesellschaft, das Kempowski-Archiv-Rostock und die Kempowski-Gesellschaft Gießen.

Tagung

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig