Playstation Vita Das bessere Smartphone ist eine Konsole

Playstation Vita
Die Streichelkonsole

Von news.de-Redakteurin Mandy Hannemann
Nintendo hat das mobile Spielen salonfähig gemacht, Smartphones haben den Siegeszug gesichert. Dazwischen steckt nun Sonys Handheld Playstation Vita. Ob der Kauf der Konsole überhaupt noch lohnt? News.de macht den Vergleich.

Nintendo setzt auf Kids und Familien, Smartphone-Hersteller auf eine kommunikativ orientierte Klientel und Sony hatte bislang immer die Core-Gamer im Visier. Auf den ersten Blick scheint die Wahl für ein Gerät mit Spielefunktion einfach. Tatsächlich ist sie aber schwieriger als gedacht. Denn die größte Käuferschicht - und damit den meisten Umsatz - erzielt die Games-Branche bei den Casual Games. Und die sind für alle drei Systeme gleichermaßen umfangreich verfügbar.

Im reinen Unterhaltungssegment hat die Playstation Vita allerdings die Nase vorn. Der Vergleich:

Funktionalität der Playstation Vita

Zocken steht bei der Vita natürlich im Mittelpunkt. Da Sony bis heute die Core-Gamer zu seinen Konsolen-Käufern zählt, sind die Spiele entsprechend hochwertig umgesetzt. Doch die Vita ist mehr als eine Spielekonsole. Sie ist Entertainment-Center und praktischer Begleiter.

Über den Playstation Store können neben Spielen auch Videos erworben werden. Hollywood-Blockbuster sowie aktuelle und ältere Kinofilme gehören zum Portfolio. Die Kosten dafür liegen in etwa bei denen einer einfachen DVD - rund 15 Euro. Alternativ lassen sich die Filme aber auch ausleihen. Das kostet im Schnitt rund 5 Euro. Die Filme haben lediglich SD-Qualität.

Die 3G-Version der Vita lässt sich zudem als Navigations- und GPS-Gerät nutzen. Vorinstalliert ist bereits Google Maps, sodass die Konsole zur Orientierung oder zum Geocaching genutzt werden kann. Surfen im Netz ist mit der Vita problemlos möglich - per 3G und WiFi. Die Seiten werden - bei guter Funkabdeckung - schnell aufgerufen.

Praktisch: Im Gegensatz zu Smartphones und Nintendo 3DS lässt sich der inzwischen zu Microsoft gehörende Nachrichtendienst Skype nutzen - als Textchat oder per Frontkamera als Videostream. Die Qualität ist passabel. Sofern nicht Bilder mit viel Bewegung übertragen werden müssen, halten sich Artefakt-Bildung und Bildrauschen in Grenzen. Einzig die Lautstärke der Tonwiedergabe ist unzureichend.

Zum Vergleich: Sowohl Vita, als auch Nintendo 3DS und Smartphones können Fotos und Videos aufnehmen und wiedergeben. Doch dann trennt sich die Spreu vom Weizen: Filme gibt es nur für Smartphones und Vita, für den Nintendo 3DS sind lediglich kurze Videos verfügbar. Auch die Lieblingsmusik lässt sich lediglich mit einem Umweg über die Speicherkarte abspielen.

Bei weiteren Funktionen haben Vita und Smartphones klar die Nase vorn. Während beide Systeme auch Software mit praktischem Nutzen ausführen können, ist der Nintendo 3DS bisher ein reines Unterhaltungssystem.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
Umfrage
Hier an weiteren Umfragen teilnehmen!
Gamer-Vorlieben
WELCHES GENRE SPIELEN SIE AM LIEBSTEN?

Neueste Dossiers
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige