Film «Barbara» ist Favorit für Deutschen Filmpreis

Berlin - Christian Petzolds DDR-Drama «Barbara» ist mit acht Nominierungen der große Favorit für den Deutschen Filmpreis 2012.

«Barbara» ist Favorit für Deutschen Filmpreis (Foto)
«Barbara» ist Favorit für Deutschen Filmpreis Bild: dpa

Je sieben Mal wurden Roland Emmerichs Shakespeare-Film «Anonymus» und Andreas Dresens Krebsdrama «Halt auf freier Strecke» nominiert. Chancen auf die Goldene Lola für den besten Film haben außerdem die Tragikomödie «Dreiviertelmond» von Christian Zübert, das Endzeitdrama «Hell» von Tim Fehlbaum und «Kriegerin» von David Wnendt. Das gaben Kulturstaatsminister Bernd Neumann und die Deutsche Filmakademie am Freitag bekannt.

Anwärter auf eine Lola als beste Schauspieler sind Steffi Kühnert und Milan Peschel, die in «Halt auf freier Strecke» eine Ehepaar spielen, das mit der Krebserkrankung des Mannes konfrontiert ist. Ronald Zehrfeld ist für seine Leistung an der Seite von Nina Hoss in «Barbara» als bester Darsteller nominiert, Sandra Hüller für «Über uns das All». Chancen auf eine Darsteller-Lola haben außerdem Peter Schneider für «Die Summe meiner einzelnen Teile» und Alina Levshin für «Kriegerin», einem Film über junge Frauen in der Neonazi-Szene.

Der Deutsche Filmpreis ist mit insgesamt knapp drei Millionen Euro Preisgeldern der höchstdotierte deutsche Kulturpreis. Die Filmpreisgala ist am 27. April im Berliner Friedrichstadt-Palast.

Deutscher Filmpreis

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig