Musik Viel Applaus für L'Arpeggiata in New York

New York - Alte Musik und frischer Sound: Die Österreicherin Christina Pluhar und ihr Ensemble L'Arpeggiata haben zum Auftakt einer Konzertserie in der New Yorker Carnegie Hall am Mittwochabend viel Beifall erhalten.

Viel Applaus für L'Arpeggiata in New York (Foto)
Viel Applaus für L'Arpeggiata in New York Bild: dpa

Pluhar hatte ihr neues Projekt «Los Pájaros Perdidos» (Die verlorenen Vögel) - eine CD mit sehr lebendiger Barockmusik Südamerikas - gemixt mit Titeln früherer Alben wie «All'Improvviso», «La Tarantella» und «Via Crucis». Dabei versammelte sie mit dem italienischen Jazzer Gianluigi Trovesi, den Sängerinnen Lucilla Galeazzi, Luciana Mancini und Raquel Andueza sowie deren Kollegen Vincenzo Capezzuto und der Tänzerin Anna Dego eine illustre Künstler-Schar.

L'Arpeggiata zündete vom ersten Takt an ein musikalisches Feuerwerk. Zunächst hatte die Italiener das Sagen. Lucilla Galeazzi verwandelte die kleinere Zankel Hall der Carnegie Hall in ein «Little Italy». Dann sorgte die «südamerikanische Fraktion» für Begeisterung - nicht nur beim spanischstämmigen Teil des Publikums. Spätestens in diesem Augenblick war klar, dass New York ein ideales Parkett für L'Arpeggiata ist. Das Ensemble hat seine Wurzeln zwar in der europäischen Musik des frühen 17. Jahrhunderts, reanimiert aber die damals übliche Improvisationsfreude und findet so global Resonanz.

Das Publikum ließ die Musiker nicht ohne mehrere Zugaben von der Bühne. Bis zum Samstag stellen die Lautenistin Pluhar und ihr international besetztes Ensemble weitere drei Programme vor, darunter «Via Crucis» mit dem korsischen Männerchor Barbara Furtuna. Am Freitag und Samstag unterrichtet Pluhar zudem eine Meisterklasse amerikanischer Musiker. Die renommierte Carnegie Hall widmet sich erstmal so konzentriert der Alten Musik.

L'Arpeggiata

Carnegie Hall

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig