Fernsehen «Der Große Preis» lebt wieder auf

Berlin - Das ZDF will den Showklassiker «Der Große Preis» wiederbeleben - zumindest für eine Ausgabe im Dezember. Die Sendung wird von Jörg Pilawa moderiert, wie der 46-jährige Moderator der Nachrichtenagentur dpa sagte.

«Der Große Preis» lebt wieder auf (Foto)
«Der Große Preis» lebt wieder auf Bild: dpa

Hinter dem neuen Konzept der Sendung, die einem wohltätigen Zweck dienen soll, steckt unter anderem auch Pilawas Produktionsfirma Herr P. Die Show «Der Große Preis» mit Fragen zu verschiedenen Sachgebieten wurde 1974 bis 1992 von Wim Thoelke präsentiert, 1993 von Carolin Reiber und Hans-Joachim Kulenkampff. 2002 und 2003 versuchte sich noch mal Marco Schreyl an dem Format. Ob die von Komiker Loriot (1923-2011) kreierten Publikumslieblinge Wum und Wendelin wieder zum Einsatz kommen, ist noch nicht geklärt.

Fest steht mittlerweile, wann das ZDF wieder einen neuen Nachwuchs-Regierungschef sucht. Am 1. Mai wird ebenfalls Pilawa durch das Finale der Show «Ich kann Kanzler» führen, in der aus fünf Kandidaten ein geeigneter Nachwuchs-Spitzenpolitiker herausgesiebt werden soll. In der Jury sitzen ZDF-Moderatorin Maybrit Illner, der Politikberater Michael Spreng und Entertainer Oliver Welke, wie das ZDF mitteilte. Im Juni 2009 wurde der damals 18-jährige Jacob Schrot vom Publikum im ersten Durchgang von «Ich kann Kanzler» zum Sieger gewählt. Für die diesjährige Veranstaltung haben sich laut ZDF bereits mehrere hundert Kandidaten beworben. Die Bewerbungsphase läuft noch bis zum 4. März.

«Ich kann Kanzler»

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig