Musik Battle der «Voice»-Kandidaten in den Charts

Battle der «Voice»-Kandidaten in den Charts (Foto)
Battle der «Voice»-Kandidaten in den Charts Bild: dpa

Die Kandidaten der Castingshow «The Voice of Germany» kämpfen nicht nur auf der Bühne, sondern auch in den Single-Charts gegeneinander. Neun «The Voice»-Teilnehmer schafften es mit ihren Songs auf Anhieb als Neueinsteiger in die Top 100, darunter auch ein bereits ausgeschiedener.

Berlin (dpa) - Die Kandidaten der Castingshow «The Voice of Germany» kämpfen nicht nur auf der Bühne, sondern auch in den Single-Charts gegeneinander. Neun «The Voice»-Teilnehmer schafften es mit ihren Songs auf Anhieb als Neueinsteiger in die Top 100, darunter auch ein bereits ausgeschiedener.

Am besten liegt Benny Fiedler, der mit dem Coversong «Eiserner Steg» auf Platz 25 in die Hitparade einstieg; das Original von Liedermacher Philipp Poisel kletterte im Sog der «Voice»-Begeisterung binnen einer Woche von Platz 100 auf Rang vier, wie das Marktforschungsunternehmen Media Control am Dienstag mitteilte.

Die weiteren «Voice»-Kandidaten in den Top 100 sind Percival und Behnam Moghaddam mit den Liedern «Hedonism» und «The Sound of Silence» auf den Plätzen 40 und 41, Michael Schulte mit «Creep» auf Rang 62, Max Giesinger mit «Fix You» auf 70, Mic Donet mit «Ain't No Sunshine» auf 78, der mittlerweile ausgeschiedene Rüdiger Skoczowsky mit «Without You» auf 80, Jasmin Graf mit «Wovon sollen wir träumen» auf 81 und Katja Friedenberg mit Turning Tables auf 86.

An der Sptze der Single-Charts stehen weiterhin Gotye und Kimbra mit dem Song «Somebody That I Used To Know». Der belgisch-australische Singer-Songwriter Gotye steht auch in der Album-Hitparade hoch im Kurs: Hinter der unveränderten Doppelspitze aus Adele mit «21» und Udo Lindenberg mit «MTV Unplugged - Live aus dem Hotel Atlantic» belegt er mit seinem Album «Making Mirrors» Platz drei - in der Vorwoche war es noch Rang sechs gewesen.

Den besten Neueinstieg bei den Alben schafften die Wiener Philharmoniker mit ihrem «Neujahrskonzert 2012» unter Leitung von Mariss Jansons: Sie platzierten sich auf Anhieb auf Rang zwölf. Der einzige weitere Neueinsteiger ist die Band Mando Diao mit ihren «Greatest Hits Vol. 1» auf Rang 35.

Die kompletten Charts werden offiziell erst am Freitag veröffentlicht.

«The Voice»

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig