Fernsehen DFB-Pokal und Horst Krause dominieren

DFB-Pokal und Horst Krause dominieren (Foto)
DFB-Pokal und Horst Krause dominieren Bild: dpa

Der DFB-Vereinspokal und Schauspieler Horst Krause standen am Dienstagabend im Mittelpunkt des Publikumsinteresses im deutschen Fernsehen. Die Konkurrenzprogramme, darunter auch die RTL-Serien, mussten Federn lassen.

Berlin (dpa) - Der DFB-Vereinspokal und Schauspieler Horst Krause standen am Dienstagabend im Mittelpunkt des Publikumsinteresses im deutschen Fernsehen. Die Konkurrenzprogramme, darunter auch die RTL-Serien, mussten Federn lassen.

Das Achtelfinale zwischen Fortuna Düsseldorf und dem deutschen Meister Borussia Dortmund, das 4:5 nach Elfmeterschießen endete, sahen ab 20.30 Uhr im ZDF 6,91 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 23,1 Prozent). Davon profitierte auch das «heute-journal» in der Halbzeitpause mit 5,61 Millionen Zuschauern (16,7 Prozent).

Die ARD-Komödie «Krauses Braut» mit Hauptdarsteller Horst Krause, der am 18. Dezember 60 Jahre alt wurde, kam um 20.15 Uhr auf 5,42 Millionen Zuschauer (16,3 Prozent). Die Doppelfolge der RTL-Krimiserie «CSI: Miami» erreichte um 20.15 Uhr 3,83 Millionen Menschen (11,6 Prozent) und um 21.15 Uhr 3,55 Millionen (10,9 Prozent).

Dahinter platzierte sich die Sat.1-Komödie «Zwei Weihnachtsmänner», eine Wiederholung mit Christoph Maria Herbst und Bastian Pastewka, die 2,63 Millionen Zuschauer (8,1 Prozent) verzeichnete. Die ProSieben-Zeichentrickserie «Die Simpsons» brachte es auf 1,97 Millionen Zuschauer (6,1 Prozent) und ab 20.45 Uhr auf 2,01 Millionen (6,0 Prozent).

Der Weihnachtsfilm «Mr. Magoriums Wunderladen» auf Vox interessierte 1,62 Millionen Zuschauer (4,9 Prozent), der RTL-II-Dauerbrenner «Zuhause im Glück» 1,40 Millionen (4,3 Prozent) und die Kabel-eins-Dokusoap «Raus aus dem Messie-Chaos - rein ins Leben» ebenfalls 1,40 Millionen (4,2 Prozent).

In der Jahreswertung 2011 liegt der Vorjahressieger und Marktführer RTL weiter vorn: Der Kölner Privatsender rangiert mit 14,1 Prozent vor den öffentlich-rechtlichen Sendern ARD (12,4) und ZDF (12,1) sowie dem Privatsender Sat.1 (10,2). ProSieben (6,2) und Vox (5,6) folgen mit etwas mehr Abstand. Dahinter liegen Kabel eins (4,0), RTL II (3,6) und Super RTL (2,2). In der jüngeren Zielgruppe (14 bis 49 Jahre) führt RTL mit großem Vorsprung (18,5 Prozent) vor ProSieben (11,8), Sat.1 (10,6) und Vox (7,4 Prozent). Die ARD kommt auf 6,6 Prozent, das ZDF erreicht derzeit 6,2 Prozent.

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig